TC Unter - Obereisesheim
TC Unter - Obereisesheim

Herren 1 : TC Kupferzell 6:0


Die erste Herrenmannschaft trat am Sonntagmorgen in Bestbesetzung gegen den bisherigen Tabellenführer an. Da die Gäste leider selbst nicht in Topbesetzung antraten, sollte es ein ungefährdeter 6:0 Sieg werden.
In den ersten beiden Einzeln legten E. Krakovszki und T. Mayer los. Edvard hatte keine Probleme mit seinem Gegner. Einem 6:0 im ersten folgte ein 6:1 im zweiten Satz. Tom, der neben seinem Gegner mit Schulterproblemen zu kämpfen hatte, lag zunächst 0:2 hinten und musste sich jedes Spiel gegen einen guten Gegner hart erarbeiten. Nach langem Ringen gelang ein 6:4 in Satz Eins. Auch im zweiten Satz ging es eng zu, aber auch hier hatte Tom am Ende die besseren Antworten und gewann diesen ebenfalls mit 6:4. Die zweite Einzelrunde bestritten unsere Nummer Eins F. Rau und S. Hadlaczky. Beide waren ihren Gegnern klar überlegen. Fabian gab im ersten Satz ein Spiel ab, sodass am Ende
ein 6:1 6:0 auf der Anzeigetafel stand. Stefan machte es umgekehrt: Nach einem 6:0 im ersten Satz wurden zwei Spiele im zweiten Satz abgegeben.
Mit 4:0 Spielen nach den Einzeln ging es mit Mannschaftsführer M. Chmielinski für S. Hadlaczky in die Doppel. Fabian spielte mit Max das Einser Doppel und Edvard mit Tom das Zweier. Beide Paarungen hatten zunächst mit den gegnerischen Paarungen zu kämpften. Letztlich setzten sich in beiden Partien die Doppelpaarungen des TC U/O ab. D1 ging nach 6:3 in Satz Eins mit einem 6:1 im zweiten Satz vom Feld. D2 gewann beide Sätze mit 6:2, sodass die Gäste die Heimreise ohne einen Matchgewinn verließen. Mit 2 Siegen bei keiner Niederlage befindet sich die Herren 1 nun an der Tabellenspitze. Im dritten Saisonspiel tritt man am Samstag, den 02. März, in Künzelsau gegen die dritte Mannschaft der
Gastgeber an.

Herren 2 : TSV Neuenstadt 2:4


Im dritten Saisonspiel der zweiten Herrenmannschaft ging es in Bad Friedrichshall auf einem Sand gegen den TSV Neuenstadt. Der Gegner konnte bislang eines seiner zwei Saisonspiele gewinnen.
Der TC U/O begann in den ersten Einzeln mit D. Schneider und K. Schneider. Beiden wollte im ersten Satz nicht viel gelingen, sodass die Sätze für Erstgenannten mit 1:6 und Zweitgenannten mit 0:6 verloren gingen. Nach erneut schwachem Start und 0:2 Rückstand fand Danny gerade noch rechtzeitig zu seinem Spiel, um den zweiten Satz mit 6:3 gewinnen zu können. Im Matchtiebreak ließ er beim 10:2 keine Zweifel am Sieg mehr aufkommen. Kevin konnte sich in Satz 2 ebenfalls steigern und 2 Spielgewinne verbuchen. Am Ende stand somit eine 0:6 2:6 Niederlage.
Die zweite Einzelrunde bestritten M. Luksch und M. Mamber. Luksch bot seinem Gegner eine Partier auf Augenhöhe. Im ersten Satz gelang es ihm nach einem frühen Break nicht mehr dieses zurückzuholen und Satz 1 ging mit 6:4 an Neuenstadt. Der zweite Satz verlief ähnlich ausgeglichen, dieses Mal sollte das entscheidende Break aber erst Ende fallen. Auch dieser Satz ging mit 4:6 verloren. M. Mamber legte gut los und konnte seinen Gegner zweimal breaken zur 3:0 Führungbreaken. Langsam, aber sicher fand sein Gegner besser in die Partie und konnte zum 3:3 ausgleichen. Bis zum 5:5 blieb das Match ausgeglichen, allerdings gelang Mamber keines der nächsten beiden Spiele zu gewinnen. Das 5:7 in Satz 1 sollte sich als Vorentscheidung herausstellen. Der Gegner legte nochmal einen Zahn zu, wohingegen Mamber dies nicht schaffte. Mit 0:6 ging der zweite Satz überraschend deutlich verloren.
Für die Doppel ersetzte D. Hämmerer M. Mamber. D. Schneider bestritt an der Seite von Hämmerer das Einser Doppel und M. Luksch spielte mit K. Schneider das Doppel Zwei. Schneider/Hämmerer hielten gut mit, zogen allerdings in einigen NO-AD Situation den Kürzeren. Auch das starke Volleyspiel des Gegners machte die Aufgabe nicht leichter. Letztlich ging das Match mit 6:2 6:0 deutlich an Neuenstadt. Luksch/Schneider legten gut los und konnten direkt einige Spiele für sich entscheiden.
Auch als die Chance bestand den Satz zuzumachen waren die beiden zur Stelle und gewannen Satz 1 mit 6:3. Den zweiten Satz spielten beide ähnlich souverän von vorne Weg, sodass mit einem 6:2 der Punkt zum 2:4 Endstand erzielt werden konnte.

Das letzte ausstehende Saisonspiel am 03.03 im HappyMatch bestreitet die zweite Mannschaft gegen den TC Sulmtal.

TC Unter-/Obereisesheim 2 - TA VfL Eberstadt 1 2:3
 
Zum zweiten Saisonspiel wollte die zweite Herrenmannschaft die extrem unglückliche 0:6 Niederlage aus dem ersten Saisonspiel, bei der man gleich 3 Matches im Matchtiebreak verlor, wettmachen.
 
Den Start machten D. Schneider und D. Hämmerer. Bei legten gut los und konnten jeweils ihren ersten Satz gewinnen. Schneider mit 6:2 und Hämmerer mit 6:1. Letztgenannter gewann auch Satz Nummer 2 souverän mit 6:2. Schneider riss gleich im ersten Spiel des zweiten Satzes die Saite seines Schlägers und damit auch der gute Rhythmus in seinem Spiel. Satz 2 ging folgerichtig mit 6:2 verloren. Im Matchtiebreak musste er nach 9:6 Führung nochmal zittern, dank eines Doppelfehler vom Gegner gelang dennoch ein 11:9 Sieg und die 2:0 Führung für den TC UO. 
 
Für die zweite Runde der Einzel gingen M. Luksch und S. Despotov an den Start. Erstgenannten musste seinem Gegenüber nach langem Ringen zum Sieg gratulieren. In Satz 1 waren die guten Aufschläge und druckvollen Grundschläge des Gegners noch etwas zu viel, sodass dieser Satz verdientermaßen mit 2:6 verloren ging. Ab Mitte des zweiten Satzes, mit einem Break zuruckliegend, wurden sich mehrmals Chancen zum Re-Break erspielt, die leider nicht genutzt werden konnten. Final ging auch dieser Satz mit 3:6 an Eberstadt. Despotov lieferte sich mit dem gegnerischen Topspieler ein gutes Match. In einem enorm ausgeglichen ersten Satz gelang beim Stand von 3:5 das Re-Break zum 4:5. Bis zum 6:6 gelang kein Break mehr, sodass der Tiebreak die Entscheidung bringen mussten. Hier behielt Despotov die besseren Nerven und konnte seinen zweiten Satzball zum 8:6 nutzen. Auch der zweite Satz begann enorm ausgeglichen: nach 4 Spielen stand es 2:2. Doch dann machten sich die schwindenen Kräfte bemerkbar. Erste gelang dem Gegner das Break zum 2:3 und anschließend erneut zum 2:5, sodass der Satz mit 2:6 verloren ging. Die Hoffnung im anschließenden Matchtiebreak nochmal zulegen zu können, wurden schnell von einem jetzt sehr stark spielenden Gegner zunichte gemacht. Deutlich mit 10:2 ging der entscheidende Tiebreak verloren. Ausgangslage vor den Doppeln: 2:2 Matches 5:5 Sätze und 35:36 Spiele.
Der TC UO ging in die Doppel mit Despotov Mamber und Schneider Hämmerer. Erstgenannte spielten in beiden Sätzen gut mit, jedoch hatten die Gegner in den entscheidenden Momenten (insbesondere bei den No-Ad Spielbällen) die besseren Antworten parat, sodass das Match letztlich unglücklich aber nicht unverdient mit 3:6 3:6 verloren ging. Für den Gesamtsieg hätte es nun noch einen deutlichen Zweisatzsieg von Schneider Hämmerer benötigt. Doch allein schon Satz 1 gestaltete sich sehr ausgeglichen: ohne Break ging es bis zum 6:6 in den Tiebreak, welchen die beiden leider verloren. Damit war die Gesamtniederlage besiegelt, was der Motivation der beiden, das Match trotzdem zu drehen keinen Abbruch tat. Leider ging beim Stand von 4:1 für die beiden die Beleuchtung in der Halle aus, sodass ein Abschluss der Partie nicht mehr möglich war.
Damit steht letztlich eine enorm unglückliche 2:3 Niederlage auf dem Konto. Zum dritten Saisonspiel im Februar gegen den TA TSV Neuenstadt wird die Truppe erneut versuchen, sich den ersten Saisonsieg zu erspielen. 
TC Unter-/Obereisesheim 1 - TC Weinsberg 1 5:1
 
Am Samstag den 02.12 bestritt die Herren 1 ihr erstes Spiel der Winterrunde im Tenniscenter Weinsberg. Für den kurzfristig ausgefallenen S. Despotov stand D. Hämmerer auf dem Platz. 
Letztgenannter startete gemeinsam mit S. Hadlaczky mit den ersten Einzeln. Stefan hatte mit seinem Gegner keine Probleme. Lediglich im ersten Satz wurde ein Aufschlagspiel abgegeben. Enstand 6:1 6:0. Dominik, der es mit dem erfahrensten Spieler des Gegners zu tun hatte, zeigte eine starke Leistung und gewann Satz 1 ebenfalls mit 6:1. Nach ausgeglichenem Start im zweiten Satz und einem 1:2 Rückstand ging es in den darauffolgenden 5 spielen schnell, sodass am Ende ein 6:1 6:2 Sieg auf der Anzeigentafel stand.
E. Krakovszki konnte in seinem ersten Einsatz für den TC UO ebenfalls überzeugen. Ohne seine Bestleistung zeigen zu müssen, gab er lediglich das erste Spiel des Matches ab und gewann deutlich mit 6:1 und 6:0. Mannschaftsführer M. Chmielinski kostete das erste Spiel des Matches voll aus: nachdem das 1:0 nach etwa 15 Minuten geschafft war dauerte der restliche Satz in etwa gleich lange. Im zweiten Satz wurde noch ein Spiel abgegeben sodass das Ergebnis hier 6:0 6:1 lautete.
 
Für das Doppel 2 wurden D. Schneider und M. Luksch eingewechselt. In Doppel 1 traten Hadlaczky und Hämmerer an. Ohne große Gegenwehr gab es in diesem Match einen 6:0 6:0 Erfolg. Die Partie von Schneider und Luksch gestaltete sich ausgeglichen nach 3:2 Führung ging Satz 1 mit 3:6 verloren. Im zweiten Satz bahnte sich ein ähnlicher Verlauf an, nachdem es nach 2:1 Führung 2:5 stand. Doch nachdem ein Match-/und gleichzeitig Spielball zum 3:5 verwandelt wurde, schien ein Comeback möglich. Nach zwei weiteren Spielen stand es tatsächlich 5:5. Im darauffolgenden Spiel verlor man extrem unglücklich im Entscheidungsball das Momentum und als es bei 5:6 dann auch noch zwei Netzroller gegen die beiden gab, war das 5:7 und der Ehrenpunkt für die Gastgeber nicht mehr zu verhindern.
Das kommende Spiel der Herren 1 gegen den TC Kupferzell st am 04. Februar um 9Uhr im HappyMatch.
 
Vorschau kommende Spiele: 
 
09.12 18Uhr Herren2 vs VfL Eberstadt (Spielort: Weinsberg)
 
10.12 9Uhr H50 vs. TSV Hardthausen (Spielort: HappyMatch) 

Pokalspiel Herren

TC Gundelsheim - TC Unter-/Obereisesheim 2:1

 

Nach erfolgreichem Abschluss der Punktspielrunde ging es für die Herrenmannschaft vergangenen Samstag nach Gundelsheim zum ersten Pokalspiel. Der ursprüngliche Plan, Marius Luksch und Dominik Hämmerer im Einzel wie im Doppel einzusetzen, musste kurzfristig geändert werden, sodass Stefan Hadlaczky für Dominik im Einzel spielte. 
Durch den ungeplanten Wechsel gingen die beiden Einzelmatches etwas verspätet auf der toll gelegenen Anlage los.

Stefan hatte nach den ersten vier hart umkämpften Spielen eine 3:1 Führung. Mit zunehmender Spieldauer gelang es ihm mehr und mehr die Kontrolle über das Match zu erlangen. Auch aufgrund einiger leichter Fehler seines Gegners blieb es bei nur einem Spielgewinn für diesen und ein deutliches 6:1 6:0 in der Gesamtabrechnung.
Auf dem anderen Platz hatte Marius mit einem sicher spielenden Gegner zu kämpfen. Nach zwischenzeitlicher 1:0 Führung ging Satz 1 mit 6:1 an die Gastgeber. Als es auch im zweiten Satz beim Stand von 1:5 den Anschein hatte, dass der Gegner alles im Griff hatte gelang es Marius noch 2 Spiele zum 3:5 zu gewinnen. Das benötigte Break zum 4:5 gelang ihm dann allerdings nicht mehr, sodass ein dennoch beachtliches 1:6 3:6 das Endergebnis war.
Für das abschließende Doppel konnte Dominik an der Seite von Marius antreten. Als klare Außenseiter in die Partie gegangen legten die beiden gut los und gingen postwendend mit 2:0 in Führung. Leider gingen die anschließenden knappen Spiele teilweise unglücklich an ihre Gegner. Folgerichtig ging der erste Satz mit 6:3 verloren. Im zweiten Satz schien sich der Trend bis zum 1:4 zu bestätigen, doch eine starke Phase der beiden brachte Sie zum 3:4 zurück. Nachdem man sich selbst um die Chance zum 4:4 brachte, gelang den Gastgebern schnell das 5:3 und anschließend auch das 6:3. 

Trotz guter Leistung musste man damit den Gastgebern zum 2:1 Sieg gratulieren. 
Aufgrund der Niederlage darf man sich in zwei Wochen in der Nebenrunde auf heimischer Anlage mit dem TC Stetten a.H. messen.

Spielbericht Herren 1

TC Heilbronn am Trappensee 3 - TC Unter-/Obereisesheim 4:5

 

Herzschlagfinale am Trappensee!

Im letzten Spiel der Sommerrunde ging es für die Herrenmannschaft des TC UO um die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg. Die Ausgangslage vor der Partie war klar: Der Sieger der Partie würde als Meister den Aufstieg feiern können. Zur Freude aller, Fans wie Spielern, konnte man auch die letzte und wohl größte Hürde auf dem Weg zur Meisterschaft nehmen.

 

Die auf 3 Plätzen ausgetragene Partie begann mit den Einzeln von S. Despotov, M. Chmielinski und T. Mayer. Die erwartet starken Gastgeber legten gut los, was zunächst einen Rückstand in allen Partien bedeutete. Steffen musste den ersten Satz mit 1:6, Max seinen mit 2:6 abgeben. Tom schaffte es hingegen den Satz zu drehen und mit 6:4 für sich zu entscheiden.

 

Steffen schaffte es mit zunehmender Matchdauer immer mehr, seinen Gegner unter Druck zu setzen. Folgerichtig ging Satz Zwei mit 6:2 an ihn. Im Matchtiebreak wechselte das Momentum nicht die Seiten, sodass dort ein relativ deutlicher 10:4 Sieg verbucht werden konnte. Auf dem Nebenplatz musste Mannschaftsführer Max auch den zweiten Satz mit 1:6 gegen einen schlussendlich besseren Gegner abgeben. Auf Platz 3 rang Tom lange mit seinem gegenüber. Die vielen knappen und lang umkämpften Spiele ließen auch den zweiten Satz lange offen. Schlussendlich schaffte es Tom aber auch den zweiten Satz mit 7:5 für sich zu entscheiden und die 2:1 Führung für den TC UO zu erzielen. 

Zur zweiten Einzelrunde standen dann F. Rau, S. Hadlaczky und M. Mamber auf den Plätzen. Fabian konnte im Spiel gegen die gegnerische Nummer 1 in den entscheidenden Momenten die Punkte holen. Satz Eins ging mit 6:4 an ihn. Im zweiten Satz wurde nochmal eine Schippe draufgelegt: Dementsprechend gewann er auch diesen mit 6:2. Auf den anderen Plätzen wussten es Stefan und Marius unserer Nummer 1 nicht gleichzutun. Mit 6:1 bzw. 6:0 ging der erste Satz jeweils an Heilbronn. Marius gelang auch im zweiten Satz nur ein Spielgewinn gegen einen für die Nummer 5 bockstarken Gegner. Stefan konnte den zweiten Satz zwar enger gestalten, aber mehr war gegen einen schnellen Gegner gepaart mit ungeahnter Unsicherheit bei den eigenen Schlägen nicht möglich. Schlussendlich ging auch der zweite Satz verdient mit 6:4 an den Trappensee. Zwischenstand nach den Einzeln somit 3:3.

 

Somit ging es für beide Teams darum 2 der 3 Doppelmatches für sich zu entscheiden. Der Gegner wechselte zwei neue Spieler ein. Einen sehr starken Mann mit einstelliger Leistungsklasse ins Doppel 1 und einen aufschlagstarken Mann fürs Doppel 3. Der TC UO ging mit denselben 6 Mann aus den Einzeln in die Doppel. Fabian und Max im Einser Doppel, Steffen und Stefan im Zweier sowie Tom und Marius im Dreier. 

Doppel 3 ging trotz guter Leistung unserer Mannen mit 6:3 6:3 an die Gegner. Das Doppel 2 kämpfte zu Beginn lange mit ihren Gegnern. Unzählige knappe Spiele spiegelten sich nicht ganz im letztendlich deutlich erscheinenden 6:3 6:1 Erfolg wieder. Somit hing beim Stand von 4:4 erneut alles am letzten Doppel. Nach einem 2:6 im ersten Satz fanden Fabian und der mit muskulären Problemen kämpfende Max besser in die Partie. Angetrieben vom überragenden Zuschauersupport gelang das Break zum 5:3. Nachdem Fabian seinen Aufschlag zum 5:4 abgeben musste, gelang postwendend erneut ein Break zum 6:4. Somit ging es in den Matchtiebreak um den Titel. 10 Punkte zum Sieg: Falsch gedacht. Nach zwischenzeitlicher 6:2 Führung kämpfte sich die Heilbronner Doppelpaarung zum 8:8 zurück. Nach dem nächsten Punktgewinn für den TC UO gab es den ersten Matchball, den man nicht verwandeln konnte. Zum dritten Seitenwechsel beim Spielstand von 9:9 war die maximale Spannung erreicht. Der Nächste, der zwei Punkte Vorsprung erreicht, gewinnt. Nach unzähligen vergebenen und abgewehrten Matchbällen war es der 36. Punkt des Tiebreak der die Entscheidung brachte: Nach einem Volley von Max landete der anschließende Ball des Gegners zur Freude aller die es mit dem TC UO halten im Netz. 19:17, 5:4 Sieg,  Meister!!! Kurze Zeit später durfte Mannschaftsführer Max Chmielinski die Meisterschale in die Luft recken.

 

Ein großes Dankeschön an alle Zuschauer, die den Weg zur Anlage am Trappensee gefunden haben und für eine großartige Atmosphäre während den Matches gesorgt haben. Ein ebenso großer Dank an die Mannschaftsmitglieder, die am heutigen Tag nicht zum Einsatz kamen und dennoch wie auch an anderen Tagen mit vollem Einsatz vom Spielfeldrand zum Unterstützen da waren.

Eine grandiose Leistung über die Saison fand somit einen würdigen Abschluss. Die absolut fairen Gastgeber aus Heilbronn, die den Sieg genauso wie unsere Truppe verdient gehabt hätte, waren der erwartet starke Gegner, der ebenso wie die Mannen des TC UO zu einem tollen Tennissonntag beigetragen haben.

S.H. 

 

Spielbericht Damen 1

TC Unter-Obereisesheim - SV Heilbronn am Leinbach 3:3 (9:6 Sätze)

 

Vizemeister!

Das ist das Ergebnis der aktiven Damen in ihrer ersten Spielsaison. Mit nur einer Niederlage in der gesamten Runde (insgesamt 5 Spiele), kann die erst dieses Jahr neu gemeldete Mannschaft zu Recht stolz auf ihre Leistung sein.

Das letzte Spiel gegen Heilbronn am Leinbach wurde auf heimischer Anlage ausgetragen. Wie schon beim letzten Heimspiel spielte man unter sehr windigen, fast schon stürmischen Verhältnissen und trotzdem gewannen die Damen mit 3:3 und 9:6 Sätzen.

Die Nr.2 Isabell Liebendörfer gewann ihr Einzel mit 6:0 & 6:0 und fieberte dann mit den anderen drei Einzelspielerinnen mit. Diese gingen nach dem 1:1 in den Sätzen allesamt in den Match-Tiebreak. Leider war das Glück nicht auf Seite des TC Unter-/Obereisesheim, sodass Monica Rau, Sonja Schumacher und Katharina Meyer leider das Nachsehen hatten.

So ging man mit 1:3 aus den Einzeln heraus und steckte alle Hoffnung in die bisher erfolgreichen Doppel. Wieder kamen Ulrike Germann und Michaela Dorner zum Einsatz und brachten im wahrsten Sinne des Wortes „frischen“ Wind ins Spiel. Heftige Windböen fegten über die Plätze und jede Spielerin hatte zu tun, die Bälle richtig einzuschätzen und ins gegnerische Feld zu spielen. Das bessere Gefühl hatten Monica und Ulrike sowie Michaela und Isabell, welche die Doppel in jeweils zwei Sätzen für sich entscheiden konnten.

Mit diesem tollen Erfolg in der ersten Saison hatte niemand gerechnet und trotzdem lautet nun das Motto „Nach der Saison ist vor der Saison“. Jetzt heißt es trainieren, um in der nächsten Sommersaison durchzustarten.

Ein riesiges Dankeschön für eine ganze Saison gilt dem Trainer Björn Thulke und der „Frau für Alles“ Beate Großmann. Denn ohne die Menschen im Hintergrund sind solche Erfolge kaum möglich. Auch den Fans, Zuschauern und Interessierten ein herzliches Dankeschön.

Spielbericht Herren 50

TC Unter-Obereisesheim - TC Freiberg 6:3

Am Samstag 22.7.2023 machten die Herren 50 mit einem souveränen Sieg auf der gut besuchten Anlage die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksliga klar.

Jochen Heisig spielte beim 6:2 6:2 seine ganze Klasse aus. Uwe Rau unterlag dem bärenstarken Freiberger 2:6 1:6. Harald Hadlaczky hatte mit 6:0 6:2 wenig Mühe. Spannung pur beim Match des Capitanos Atilla Cetin: nach großem Kampf gewann der Gast 7:6 6:7 8:10. Starker Auftritt von Kamil Mnich: 6:2 6:3. Hin und her ging es bei Rolf Niemann. Am Ende siegte Rolf 6:1 3:6 10:6.

Somit fehlte noch ein Sieg in den Doppeln zur Meisterschaft. Doppel 3 Cetin/Niemann machten mit 6:1 6:2 schnell alles klar. Heisig/Rau zogen gleich nach: 6:2 6:2. Hadlaczky/Mnich unterlagen noch bedeutungslos 3:6 6:7.

Somit schlossen die Herren 50 das Tennisjahr 2023 mit zwei Meisterschaften und jeweiligem Aufstieg in die Bezirksliga sowohl in der Halle als auch unter freiem Himmel ab!

Wir bedanken uns für die Unterstützung bei den vielen Fans. Unser besonderer Gruß gilt Hans G. aus O.

Spielbericht Herren

TC Unter-/Obereisesheim - TC Kupferzell 7:2 

Zum zweiten und letzten Heimspiel der Sommerrunde waren die Gäste aus Kupferzell zu Gast an der Eisesheimer-Gemarkungsgrenze. Bei guten Bedingungen ging es mit allen Einzeln gleichzeitig los.

F. Rau steuerte im Schnelldurchlauf mit 6:0 6:0 den ersten Punkt für den TC UO bei. Auf den Plätzen 5 und 6 taten es ihm M. Mamber und T. Mayer gleich und siegten ebenfalls 6:0 6:0. Mit demselben Ergebnis ging auch S. Hadlaczky kurze Zeit später vom Platz.  

Mannschaftsführer M. Chmielinski bescherte kurze Zeit später mit einem 6:2 6:3 den fünften Punkt und den damit verbundenen Gesamtsieg. 

Das letzte Einzel des Tages konnte D. Schneider aus Sicht der Heimmannschaft leider nicht erfolgreich gestalten. Gegen einen guten Gegner fand er am heutigen Tag nicht zu seinem Spiel und gab die Partie letztlich deutlich mit 1:6 1:6 ab.

Das anschließende Doppel konnte Schneider an der Seite von Mamber beim 7:5 6:3 Sieg dann aber erfolgreicher gestalten. Das Einser-Doppel, bestehend aus den eingewechselten S. Despotov und D. Hämmerer, ging ebenfalls erfolgreich mit 7:5 6:2 vom Feld. Das dritte Doppel, dass die ebenfalls eingewechselten M. Luksch und N. Niemann schaffte es leider nicht, den Erfolg der Vorwoche zu wiederholen und mussten sich ihren Gegnern mit 1:6 3:6 zum 7:2 Endstand beugen. 

Mit dem Erfolg können die Herren ihren Fokus auf das letzte Saisonspiel kommenden Sonntag in Heilbronn richten. Auf der Anlage am Trappensee kommt es dort zum Showdown um die Meisterschaft gegen die bislang ebenfalls ungeschlagenen Gastgeber. Über zahlreiche Unterstützung freuen sich die Herren auch zu diesem Spiel. Spielbeginn ist wie gewohnt um 14 Uhr.  

S.H.

Spielbericht Damen

TSV Neuenstadt - TC Unter/Obereisesheim    0:6

Die Erfolgsserie reißt nicht ab. Den mittlerweile 3. Sieg in Folge konnten die aktiven Damen vergangenen Sonntag gegen den TSV Neuenstadt erzielen.

Das gesamte Spiel wurde ohne Satzverlust in drei Stunden souverän gemeistert. Lediglich die Nummer eins Monica Rau musste sich den ersten Satz mit einem Tie-Break erkämpfen. Den zweiten Satz gewann sie dann klar mit 6:1. Die weiteren drei Einzel gewannen Isabell Liebendörfer, Sonja Schumacher und Katharina Meyer ziemlich deutlich und ließen den Gegnerinnen höchstens 2 Spiele pro Satz.

In den Doppeln kamen wieder Ulrike Germann und Michaela Dorner zum Einsatz. Auch hier konnte ohne große Gefahr in jeweils zwei Sätzen gewonnen werden. Endstand des ganzen Spiels lautete daraufhin 6:0 für den TC Unter-/ Obereisesheim. Für die Zuschauer, Fans und Betreuer ein sehr kurzweiliges und entspanntes Spiel – Danke wieder einmal für die Unterstützung. Das nächste und letzte Spiel der Sommersaison findet am Sonntag 23.07.23 zu Hause gegen den TA SV Heilbronn am Leinbach statt. Beginn ist um 10.00 Uhr.

Spielbericht Herren

TA SSV Auenstein - TC Unter-/Obereisesheim 0:9 

Nachdem hauchdünnen Sieg vergangenen Sonntag konnte die Herren 1 des TC UO einen Kantersieg in Auenstein einfahren. Die auf 5 Plätzen gestarteten Einzel, ließen lediglich unsere Nummer 1 F. Rau zu Spielbeginn in der Zuschauerrolle.  

  Auf den Plätzen hatten S. Hadlaczky und M. Chmielinski keine Probleme mit ihren Gegnern: Resultate 6:0 6:0 und 6:0 6:1. Auch D. Schneider auf Position 4 war beim 6:2 6:1 Sieg relativ deutlich überlegen. Während Fabian's Erfolg beim 6:0 6:1 zu keinem Zeitpunkt gefährdet war, ging es in den Einzeln an Positionen 5 und 6 deutlich knapper zu: D. Hämmerer gewann den ersten Satz mit 6:4 und kämpfte mit zunehmender Spieldauer mehr und mehr mit seinem Sprunggelenk. Resultat in Satz Zwei: 2:6. Im Matchtiebreak musste sein Gegner der Hitze beim Stand von 7:4 für Dominik Tribut zollen. Ein Sonnenstich machte einen regulären Abschluss des Matches unmöglich. Seinem Gegner an dieser Stelle gute Besserung. M. Luksch steigerte sich nach dem 3:6 in Satz Eins und gewann den zweiten Satz mit 6:1. Auch den Matchtiebreak konnte er mit 10:7 für sich entscheiden. Damit war die Partie mit 6:0 nach den Einzeln entschieden.  

Für die Doppel wurde dann durchrotiert: M. Mamber und N. Niemann, der sein Comeback geben konnte, gingen an der Seite von D. Schneider bzw. M. Luksch an den Start. Ein drittes Doppel wurde nicht gespielt, da bei den Gastgebern gleich zwei Spieler nicht mehr spielen konnten. Schneider/Mamber spielten ein gutes Doppel und konnten souverän mit 6:1 und 6:3 siegen. Auf dem Nebenplatz boten "Marathonmann" Luksch und Niemann den Zuschauern mehr Drama: nach 2:6 3:5 Rückstand wurden nochmals alle Kräfte mobilisiert und das Match in einen 2:6 7:5 10:6 Sieg umgewandelt. Endstand damit 9:0.  

Insgesamt wieder eine sehr gute Teamleistung, die gegen einen insgesamt unterlegenen Gegner dann in einem deutlichen Sieg mündete. 

Nächsten Sonntag um 14 Uhr steht das zweite und letzte Heimspiel der Runde gegen Kupferzell an. Bei hoffentlich einigen Grad Celsius weniger freuen sich die Herren wieder über eine volle Anlage. Vielen Dank an die Gastgeber aus Auenstein für die Verpflegung während und nach der Partie.  

S.H.

Spielbericht Damen

TC Hohenlohe - TC Unter/Obereisesheim    3:3 (Sieg TC U/O)

Am 09. Juli waren unsere Damen zu Gast bei der 2. Mannschaft der                SPG TSG Hohenlohe. Wieder einmal reiste man mit sechs Spielerinnen an und startete um 14 Uhr bei großer Hitze mit den ersten zwei Einzeln. Isabell Liebendörfer setzte sich in zwei Sätzen klar durch und ließ nach einer guten Stunde Spielzeit die Nummer eins Monica Rau aufs Feld. Katharina Meyer hatte leider das Nachsehen und musste ihrer Gegnerin nach zwei Sätzen zum Sieg gratulieren.

Moni zeigte ein tolles Spiel und ließ sich nicht so schnell unter kriegen. Sie gewann den ersten Satz mit 7:5, verlor den zweiten Satz deutlich mit 1:6 und musste sich trotz toller Leistung nach über zwei Stunden Spielzeit im Match-Tiebreak mit 8:10 geschlagen geben.

Die Nummer drei Sonja Schumacher hielt mit ihrer Gegnerin super mit, schaffte es jedoch nicht einen Satz für sich zu entscheiden sodass es nach insgesamt vier gespielten Einzeln 1:3 stand. Jetzt waren die Doppelpaarungen gefragt. Um das gesamte Spiel noch zu drehen, musste man beide Doppel in jeweils zwei Sätzen gewinnen. Gesagt – Getan. Ulrike Germann bezwang mit Moni die Gegnerinnen des Doppel eins mit 6:3  und 6:3, während Michaela Dorner und Isabell das Doppel zwei mit 6:1 und 6:2 besiegte. Um kurz nach 19 Uhr hieß der Endstand 3:3 mit 7:6 Sätzen für den TC Unter/Obereisesheim. Die Aufholjagd hat sich gelohnt und die Damen können zurecht stolz auf ihre Leistung sein. Ein herzliches Dankeschön gilt wie immer dem geduldigen Betreuer und den Fans.

Das nächste Spiel findet am Sonntag, den 16.07. um 10 Uhr in Neuenstadt statt.

Fans und Zuschauer sind wie immer gerne Willkommen.

 

Spielbericht Herren

SPG TSG Hohenlohe 1 - TC Unter-/Obereisesheim 1 4:5 

Sensationeller Erfolg der Herren 1 in Öhringen. Vergangenen Sonntag waren die Herren um Mannschaftsführer M. Chmielinski zu Gast bei der SPG TSG Hohenlohe 1. Bereits im Vorfeld der Partie wusste man, dass mit den Gastgebern ein anderes Kaliber an Gegner wartet. Als diese dann neben dem an Nummer 1 spielenden Italiener auch noch mit zwei Ersatzverstärkungen aus der Herren 30 Oberliga auf Position 2 und 3 aufliefen war klar, dass es für die Mannen des TC UO eine noch schwerere Aufgabe als sowieso schon erwartet wird. 

In der ersten Einzelrunde der auf 3 Plätzen gespielten Partie standen sich die Nummer 2, 4 und 6 gegenüber. Für S. Despotov, der sich kurzfristig zu seinem Einsatz bereit erklärt hatte, war die gegnerische Nummer 2 eine etwas zu große Hürde. Letztlich war ihm beim 0:6 0:6 kein Spiel vergönnt. Auf dem Nebenplatz lieferte sich M. Chmielinski ein Match auf Augenhöhe. Nach 4:5 Rückstand im ersten Satz, gelangen ihm 3 Spielgewinne in Folge zum 7:5. Im Duell der 6er lief T. Mayer nach souverän gewonnenem ersten Satz im zweiten Satz die meiste Zeit einem Rückstand hinterher. Nach hartem Ringen gelang es ihm aber noch den Satz zu gewinnen und mit 6:2 7:5 seinen ersten Sieg der Tenniskarriere zu feiern. Bei M. Chmielinski begann der zweite Satz vielversprechend. Doch nach 4:1 Führung spielte sein Gegner mit dem Rücken zur Wand stehend befreiter auf und konnte den Satz noch mit 6:4 gewinnen. Die Folge war der erste Matchtiebreak des Tages: nach 9:6 Führung benötigte Chmielinski alle 3 Matchbälle für den 10:8 Sieg und die 2:1 Führung für den TC UO. 

Im ersten Match der zweiten Einzelrunde konnte F. Rau nach einem überragenden Start mit 4:0 den ersten Satz mit 6:3 gewinnen. Da sich sein Gegner aber steigerte und Fabian etwas passiver als zu Beginn der Partie wurde, ging der zweite Satz mit 6:3 an seinen Gegner. Leider hielt das Momentum aus Satz 2 im Matchtiebreak an, sodass Fabian nach starker Leistung mit 7:10 den kürzeren zog. M. Mamber startete ebenfalls vielversprechend in sein Match. Nach ausgeglichenen Beginn ging Satz 1 mit 6:4 knapp an Hohenlohe. Im zweiten Satz war für Marius beim 0:6 dann leider nichts mehr zu holen. S. Hadlaczky konnte im Match der 3er nach Verlust des ersten Spiels die anschließenden 12 Spiele gewinnen. Mit viel Geduld wurde dem Gegner, der deutlich mehr mit den windigen Bedingungen Probleme hatte, der Zahn gezogen: Endstand 6:1 6:0. Zwischenstand nach den Einzeln: 3:3. 

Für beide Mannschaften ging es nun darum 2 der 3 Doppelmatches zu gewinnen. Despotov/Mamber hielten gegen das Doppel 1 der Gegner gut mit. Nach ausgeglichenen Start in beiden Sätzen, mussten sie gegen Ende der Sätze die Qualität der Gegner anerkennen und eine 3:6 3:6 Niederlage hinnehmen. Genau anders herum lief es im Doppel 3, das Hadlaczky/Chmielinski bestritten. Nach holprigen Start und 1:3 Rückstand ging der erste Satz mit 6:3 an den TC UO. Im Verlauf des zweiten Satzes wurde es nach 4:1 Führung beim Stand von 4:3 wieder eng. Zwei Spielgewinne in Folge später stand aber dennoch der 6:3 6:3 Erfolg fest. Gesamtstand damit 4:4. Im Doppel 2 Rau/Mayer ging es damit um alles oder nichts. Nach katastrophalem Beginn ins Match, einem "Bagel" (0:6) im ersten Satz und 0:2 Rückstand im zweiten bliesen die beiden zu einem nicht mehr für möglich gehalten Comeback. Nach 5:2 Führung konnte der Vorsprung gehalten werden und der Satz mit 6:4 gewonnen werden. Damit kam es wie es kommen musste: ein Matchtiebreak um den Gesamtsieg. Fabian und Tom konnten den Rückenwind aus dem zweiten Satz nutzen und gegen immer nervöser werdende Gegner einen 9:3 Vorsprung herausspielen. Drei vergebenen Matchbälle später schien es nochmal eng zu werden, doch Matchball Nummer 4 konnte zum 10:6 verwandelt werden.  

Damit stand der viel umjubelte und nicht minder sensationelle Teamerfolg fest. 

Endstand: 5:4 TC UO!

Ein großer Dank geht an die Jungs, die nicht zum Einsatz kamen, aber dennoch die gesamte Matchdauer als Fans zum unterstützen da waren. So sieht Teamgeist aus! 

Ebenso ein Dank an alle weiteren Zuschauer, die den Weg nach Öhringen auf sich genommen haben, um das Team zu unterstützen.  

Let's Go! 

S.H.

Spielbericht Damen

TC Unter-/Obereisesheim 1 - TC Sulmtal     6:0

Nicht so heiß wie vor zwei Wochen, jedoch ziemlich windig war das  erste Heimspiel der aktiven Damen gegen den TC Sulmtal. Fast alle Spielerinnen hatten permanent mit den beinahe stürmischen Böen zu kämpfen und mussten bei jedem Seitenwechsel mit den wechselnden Verhältnissen zurecht kommen.   

Trotzdem zeigten sich Monica Rau, Isabell Liebendörfer, Sonja Schumacher und Katharina Meyer auf heimischer Anlage souverän und gaben in den Einzeln keinen einzigen Satz ab. Mehr wie vier Spiele konnte keine der Gegnerinnen gewinnen, weshalb es zügig mit den Doppeln weitergehen konnte. Wie beim letzten Mal wurde wieder durch gewechselt und es kamen drei weitere Spielerinnen zum Einsatz. Michaela Dorner trat an die Seite von Isabell. Ulrike Germann bildete mit ihrer Enkelin Marleen Maxeiner das zweite Doppel. Der Lauf der Einzel hielt an und beide Doppel gingen ohne Satzverlust an unsere Damen. Nach den spannenden und anstrengenden Spielen hieß der Sieger TC Unter/Obereisesheim mit 6:0 Punkten und der Nachmittag wurde mit einem leckeren Essen und geselligem Beisammensein samt Gegner abgeschlossen.

Ein großer Dank geht wieder einmal an alle Zuschauer, Fans, Betreuer und natürlich an die „Helferlein im Hintergrund“. Das nächste Spiel findet auswärts am 09.07.23 bei der SPG TSG Hohenlohe in Öhringen statt.   

Spielbericht Herren

TC Unter-/Obereisesheim 1 - TC Obersulm 4    7:2

Zum Saisonauftakt hatte die Herrenmannschaft des TC U-/O die vierte Mannschaft des TC Obersulm zu Gast. 

Die auf 6 Plätzen bei hochsommerlichen Temperaturen und gut besuchter Anlage gestarteten Einzel konnten mehrheitlich erfolgreich gestaltet werden.

D. Hämmerer und S. Hadlaczky konnten ihre Partien jeweils deutlich mit 6:0 6:0 gewinnen.

Anschließend musste D. Schneider sich seinem Gegner nach zwei Sätzen mit 4:6 und 1:6 geschlagen geben.

M. Chmielinski gewann kurz darauf sein Match letztlich ungefährdet mit 6:2 und 6:4. 

Beim Spielstand von 3:1 waren noch M. Mamber und F. Rau am spielen. Fabian konnte den gegnerischen Topspieler nach mehreren vergebenen Matchbällen und abgewehrten Satzbällen letztlich im Tiebreak des zweiten Satzes schlagen. Endstand 7:5 7:6. Marius hingegen kämpfte sich nach einem 4:6 im ersten Satz zurück in sein Match gewann den zweiten Satz mit 6:2. Im Matchtiebreak behielt aber sein Gegenüber die besseren Nerven und setzte sich letztendlich mit 10:8 Punkten durch.

Aufgrund der 4:2 Führung nach den Einzeln war ein Sieg in den Doppeln gefordert um den Gesamtsieg einzufahren.

Rau/Chmielinski waren die ersten die ihr Doppel mit 6:1 und 6:3 siegreich abschließen konnten.

Einige Minuten später gewannen jeweils mit demselben Ergebnis die Paarungen Schneider/Luksch sowie Hadlaczky/Mamber ihre Partien und schraubten das Endergebnis in der Summe auf 7:2.

Nächsten Sonntag steht eine Partie auswärts bei der SPG TSG Hohenlohe 1 an: Spielbeginn 14:00 in Öhringen.  S.H.

Spielbericht Damen

TSV Hardthausen - TC Unter/Obereisesheim 4:2

Am 18. Juni 2023 war es endlich soweit. In dieser Sommersaison tritt nach langer Zeit wieder einmal eine aktive Damenmannschaft an. Drei Auswärtsspiele und zwei Heimspiele stehen ab Mitte Juni bis Ende Juli auf dem Plan. Voller Euphorie und etwas aufgeregt galt es, das erste Spiel in Hardthausen am Kocher zu bestreiten. Nach einer Begrüßungsrunde durch die Gastgeberinnen und einer kurzen Lagebesprechung ging es um 14 Uhr für die Nr. 2 Isabell Liebendörfer und die Nr. 4 Katharina Meyer auf die Plätze. Bei 35 °C und wolkenlosem Himmel, keine leichte Aufgabe für alle Spielerinnen. Isabell gewann ihr Spiel 6:3, 6:0 während sich Katharina nach 2 ½ Stunden vollem Einsatz leider im Match-Tie-Break 4:6, 7:6, 8:10 geschlagen geben musste. Die Nr. 1 Monica Rau und die Nr. 3 Sonja Schumacher spielten gut, mussten jedoch ihren Gegnerinnen mit 0:2 Sätzen zum Sieg gratulieren.

So hieß es 1:3 nach den Einzeln und zum Doppel wurden zwei weitere Spielerinnen eingesetzt. Ulrike Germann bildete zusammen mit Isabell das erste Doppel, während Monica mit Michaela Dorner das zweite Doppel stellte. Zwei klare Siege mussten her, um das Spiel noch zu gewinnen. Nachdem Isabell und Ulrike den 1. Satz deutlich verloren, kämpften sie sich zurück, gewannen den 2. Satz und konnten dann auch den Match-Tie-Break für sich entscheiden. Alle Daumen waren gedrückt für Monica und Michaela, welche den 1. Satz klar mit 6:3 gewinnen konnten. Leider konnten sie den 2. Satz nicht für sich entscheiden und auch den Match-Tie-Break verloren sie mit 8:10 wirklich knapp.

Nach über 6 Stunden Spielzeit hieß es leider 4:2 für Hardthausen a.K. Zufrieden mit der Leistung blickt man nun auf das nächste Spiel, welches am 2. Juli um 12 Uhr auf der heimischen Anlage gegen den TC Sulmtal bestritten wird.

Ein großes Dankeschön an die Zuschauer und Zuschauerinnen, die den Weg nach Hardthausen auf sich genommen haben um uns zu unterstützen. I.L.

Spielplan 2023.pdf
PDF-Dokument [144.3 KB]

Spielbericht Herren 50

TC Unter/Obereisesheim - TC Schwaigern 5:1

Am 18.03.2023 machten die Herren 50 mit einem klaren 5:1 Sieg gegen den TC Schwaigern die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksstaffel 1 perfekt.

 

Jochen Heisig spielte gewohnt konsequent und ließ seinem Gegner beim 6:0 6:1 keine Chance. Björn Thulke erwischte einen gebrauchten Tag und mühte sich mehr schlecht als recht zu einem 7:6 2:6 10:6. Uwe Rau fand leider auch nicht zu seiner gewohnten Form und unterlag 3:6 4:6. Kamil Mnich setzte seine Erfolgsserie fort. Nach hartem Kampf stand ein Sieg zu Buche 6:2 5:7 10:7.

 

Somit war klar, dass schon ein Sieg im Doppel die Meisterschaft bedeuten würde. Jochen und Kamil waren heiß wie Frittenfett und fegten die Schwaigerner Kameraden mit 6:1 6:1 vom Platz. Damit war die Meisterschaft unter Dach und Fach! Björn und Uwe knüpften nahtlos an die schwache Leistung aus den Einzeln an. Es sprang dennoch nach schier endlosem Gegurke und Abwehr zweier Matchbälle ein 5:7 7:5 11:9 Sieg heraus.

 

Die Herren 50 bedanken sich bei allen Fans für die Unterstützung.

Spielbericht Tennis Herren Akitve

TC Unter-/Obereisesheim - TA SV Auenstein 5:1

Am 4. März konnte sich die Herren-Mannschaft des TC Unter-/Obereisesheim erfolgreich aus der diesjährigen Hallenrunde verabschieden. Im ersten Einzel hatte Stefan beim 6:0 6:1 Sieg keine Probleme mit seinem Gegner. Ebenso überlegen war Fabian der gegnerischen Nummer 1 bei einem ebenfalls zügigen 6:0 6:2 Erfolg. Auf dem anderen Platz rang zu diesem Zeitpunkt Marius Luksch nach wie vor mit seinem Gegner. Nachdem der erste Satz hauchdünn mit 2 Punkten Vorsprung im Tiebreak gewonnen wurde, gelang es ihm den zweiten Satz mit 6:3 deutlicher zu gestalten und sein Spiel ebenfalls in zwei Sätzen zu gewinnen. So kam es wie schon beim ersten Punktspiel des Jahres gegen Cleebronn, dass die Aufmerksamkeit aller Fans auf das Einzel von Max gerichtet werden konnte. Nach anfänglichen Schwierigkeiten und einem 1:3 Rückstand im ersten Satz verbesserte Max sein Spiel deutlich und erkämpfte sich somit einen insgesamt souveränen, aber hart erarbeiteten 6:3 und 6:3 Sieg. Somit ging es beim Stand von 4:0 in die Doppel in denen Marius und Fabian deutlich mit 6:2 und 6:3 siegten. Max trat im anderen Doppel an der Seite von Dominik an, welcher Stefan im Doppel ersetzte. Nach verkorksten erstem Satz der mit 1:6 verloren ging, schien es nach einem etwas besseren zweiten Satz den man mit 6:3 gewann so, als könne man das Spiel doch noch gewinnen. Doch nach klassischem Fehlstart und einem 2:9 Rückstand ging der Matchtiebreak mit 6:10 verloren und der Gegner konnte den Ehrenpunkt zum 5:1 Endstand erringen.

Mit 4 Siegen und einer Niederlage, welche man direkt im ersten Spiel erlitt lässt sich ein nahezu durchweg positives Fazit zur Hallenrunde ziehen.

Alle eingesetzten Spieler konnten sei es in Einzel oder Doppel Siege beisteuern und auch an Unterstützung mangelte es in keiner Partie. Vielen Dank an dieser Stelle an alle Zuschauer, die uns an jedem Spieltag zahlreich unterstützt haben. Der einzige kleine Wermutstropfen ist, dass man aufgrund der Niederlage am ersten Spieltag die Saison aller Voraussicht nach auf Platz 2 beenden wird. 

In der Sommerrunde, auf die sich sicherlich jetzt schon alle Spieler freuen, gehen die Herren mit einer 6er Mannschaft, einigen weiteren Spielern und gehobener Erwartungshaltung an den Start. 

In den 5 Spielen der Hallenrunde wurden eingesetzt : Fabian Rau, Andreas Gunesch, Dominik Hämmerer, Stefan Hadlaczky, Max Chmielinski, Marius Mamber, Danny Schneider und Marius Luksch.

SH

 

Die Herren 50 spielen am 18. März um 17 Uhr gegen die Herren des TC Schwaigern. Das Spiel findet im Happy Match statt und Zuschauer sind herzlich willkommen.

if

Spielbericht Herren 50

TC Freiberg - TC Unter-Obereisesheim 1:5

 

Am 11.2.  übernahmen die Herren 50 durch einen klaren Sieg in Freiberg die Tabellenführung.

Jochen Heisig fegte seinen Gegenspieler mit 6:0 6:2 vom Platz. Björn Thulke ließ mit 6:0 6:4 ebenfalls keine Zweifel am Sieger. Uwe Rau kam leider nicht gut ins Spiel und sorgte mit 0:6 2:6 für den Freiberger Ehrenpunkt. Höhepunkt der Veranstaltung war das Match von Kamil Mnich. In einer dramatischen Begegnung lag Kamil aussichtslos mit 5:7 und 0:3 zurück, wehrte beim Stande von 4:5 drei Matchbälle ab und gewann Satz zwei mit 7:5. Bravo! Im Matchtiebreak schoss Kamil den Vogel ab und spielte den perfekten Matchtiebreak mit 10:0 !!! Hut ab.

Die Doppel wurden ebenfalls souverän gewonnen. Heisig/Mnich siegten sicher 6:4 6:4. Thulke/Rau hatten beim 6:2 6:1 keine Probleme.

Am 18.3. um 17.00 Uhr im Happy Match  können unsere 50er mit einem Sieg gegen den bisherigen Spitzenreiter TC Schwaigern die Meisterschaft perfekt machen.

Die örtlichen Buchmacher rechnen mit einer ganz engen Kiste.

BT

Spielbericht Herren 50

 

Da fängt das neue Jahr gut an. Weiter so aber weniger spannend!

 

TC Unter-Obereisesheim gegen TC Weinsberg 3:3

Am 14.1. gewannen unsere Herren 50 denkbar knapp mit 3:3 auf Grund der mehr gewonnenen Sätze mit 3:3.

Jochen Heisig  verlor überraschend deutlich 3:6 2:6. Björn Thulke gewann in einem hart umkämpften Zweistundenmatch 7:5 6:3. Uwe Rau siegte gewohnt geduldig 6:3 6:2. Kamil Mnich musste sich nach hartem Kampf im MatchTiebreak 5:7 6:4 7:10 geschlagen geben.

Somit musste mindestens ein Doppel gewonnen werden. Thulke/Rau  starteten ganz schlecht und lagen 2:6 1:3 hinten. Sie steigerten sich erheblich, drehten den Krimi zu einem 2:6 6:4 10:6 Erfolg und machten  den Mannschaftsieg perfekt, weil im Parallelspiel Heisig/Hadlaczky einen Satzgewinn verbuchen konnten. Dieses sehenswerte Doppel auf hohem Niveau ging  anschließend leider mit 7:5 5:7 5:10 an die Gäste.

Die Mannschaft bedankt sich bei den zahlreichen Zuschauern.

BT

Spielberichte Tennis Herren Akitve    

TC U-/Oheim - TC Lehrensteinsfeld 5:1 

TC U-/Oheim - TA SV Leingarten 6:0 

Nachdem man im ersten Saisonspiel gegen den TC Erlenbach-Binswangen noch den Gegnern zum Sieg gratulieren musste, konnte die neu gemeldete Herrenmannschaft am dritten und vierten Advent jeweils überzeugende Siege feiern. 

Gegen den TC Lehrensteinsfeld trat man mit der Aufstellung Dominik Hämmerer, Max Chmielinski, Marius Mamber und Danny Schneider an. In den Einzeln wussten Max und Marius jeweils mit deutlichen Zwei-Satz Siegen zu überzeugen. Danny musste nach gewonnen erstem Satz noch in den Matchtiebreak, welchen er souverän mit 10:3 für sich entscheiden konnte. Lediglich Dominik musste der gegnerischen Nummer Eins zum Sieg gratulieren. Nach ausgeglichenem ersten Satz, der mit 5:7 verloren ging, war der zweite Satz mit 6:1 eine deutliche Angelegenheit.  

Somit ging man mit einer 3:1 Führung in die beiden Doppel, wovon man eines für den Gesamtsieg gewinnen musste 

Marius und Max wiesen ihre Gegner mit einem 6:1 und 6:2 Sieg deutlich in die Schranken. Auch wenn es für den Ausgang des Gesamtmatches nicht mehr relevant war, konnten Dominik und Danny in einem engem Match mit 10:7 im Matchtiebreak die Oberhand behalten und so den 5:1 Endstand erzielen. 

 

Zum nächsten Punktspiel beim TA SV Leingarten trat man mit komplett neuem Personal in den Einzeln an. An Position Eins spielte diesmal Fabian Rau gefolgt von Andreas Gunesch, Stefan Hadlaczky und Marius Luksch.  

Fabian und Andreas waren ihren Gegnern deutlich überlegen und setzten sich jeweils mit 6:0, 6:0 durch. Stefan tat sich mit seinem Gegner etwas schwerer und musste in beiden Sätzen kämpfen. Letztendlich stand am Ende doch ein relativ souveräner 2-Satz Sieg. Marius spielte einen ersten Satz auf Augenhöhe mit seinem Gegner, bei dem es folgerichtig in den Tiebreak ging. Dieser schien nach einer 4:0 Führung schon entschieden, als sich dann doch wieder ein paar Fehler einschlichen und dem Gegner eine 5:4 von Führung einbrachten. Die folgenden drei Punkte konnte Marius dann aber wieder gewinnen und den Satz mit einem phänomenalen Stoppball beenden. Mit der Satzführung im Rücken konnte er den zweiten Satz mit 6:2 für sich entscheiden.  

Die beiden abschließenden Doppel konnten dann Fabian an der Seite von Marius und Dominik, der den Platz von Andreas einnahm, mit Stefan ebenfalls ohne einen Satzverlust gewinnen. 

Damit stand in der Endabrechnung ein 6:0 Erfolg mit 12:0 gewonnen Sätzen.  

Vielen Dank an dieser Stelle an die zahlreichen Unterstützer/-innen, die bislang an allen Spieltagen für einen tollen Support liefern. 

Gez. SH

Spielplan 2022/23 Herren Kreisstaffel 3 Gr. 016        

 

Datum

Heimmannschaft

Gastmannschaft

Spielort

Matches

Sa,                  14.1.2023

16:00 Uhr

TC Unter-Obereisesheim 1

TC Weinsberg

Happy Match

3:3

Sa, 11.2.2023 18:00

TC Freiberg 1

TC Unter-Obereisesheim 1

TC Freiberg

1:5

Sa, 18.3.2023 17:00

TC Unter-Obereisesheim 1

TC Schwaigern 1

Happy Match

0:0

Sa, 29.4.2023 17:00

TC Unter-Obereisesheim 1

TC Weinsberg 1

Happy Match

0:0

 

TC Unter-Obereisesheim - TC Stetten a.H.           3:6

 

Am 25.6. verloren unsere Herren 50 das Spitzenspiel gegen den TC Stetten mit 3:6. Björn Thulke ging angeschlagen an den Start und musste nach wenigen Spielen leider aufgeben. Uwe Raus starke Leistung reichte für einen starken Gegner nicht aus: 2:6 3:6. Harald Hadlaczky kämpfte bis zum Umfallen und unterlag trotzdem mit 4:6 6:2 8:10. Atilla Cetin fand leider nicht zu seiner Form und verlor 4:6 3:6. Ganz stark präsentierte sich Rolf Niemann bei seinem souveränen 6:1 6:1-Erfolg. Kamil Mnich machte mit 6:1 6:4 kurzen Prozess.

Beim Stande von 4:6 machte des Sportwarts Wade endgültig zu und Thulke/Cetin mussten aufgeben. Rau/Mnich unterlagen 4:6 2:6. Hadlaczky/Niemann erkämpften sich in einem Marathonmatch mit 7:6 5:7 10:6 den Sieg.
Danke an die zahlreichen Zuschauer, die die Mannschaft unterstützt haben
Björn Thulke

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   
       

 

TC Freiberg – TC Unter-Obereisesheim 3:6

 

Die Herren 50 waren am 21.5.2022 zu Gast in Freiberg und konnten durch einen überzeugenden Sieg die Tabellenführung souverän verteidigen. Jochen Heisig schaute sich seinen Gegner zu Beginn aus und zerlegte diesen dann fachgerecht mit 6:2 und 6:1. Björn Thulke tat sich schwer und konnte an die Leistung der Vorwoche beim 6:2 6:4 nicht anknüpfen. Uwe Rau steigerte sich im Laufe der Partie stetig und siegte gegen einen bärenstarken Freiberger im MatchTiebreak mit 4:6 6:2 10:3. Harald Hadlaczky entnervte gekonnt seinen Gegner durch sein sehr gefühlvolles Spiel: 6:1 6:2. Capitano Atilla Cetin spielte seine Routine aus und gewann nervenstark 6:3 6:3. Rolf Niemann drehte einen Satzrückstand, kämpfte sich im MatchTiebreak nach 0:6 Rückstand nochmals großartig ins Spiel, um dann denkbar knapp mit 3:6 6:2 8:10 zu unterliegen.

Die Doppel gingen 2.1 an die Gäste. Heisig/Rau harmonierten prächtig zum 6:0 6:4. Thulke/Niemann waren gegen zwei Doppelspezialisten 1:6 0:6 chancenlos. Hadlaczky/Cetin beschlossen die Veranstaltung mit einem nie gefährdeten 6:2 6:2.

 

Am 25.6. um 14.00 spielen die Herren 50 gegen den TC Stetten auf unserer Anlage.

TC Unter-Obereisesheim - TSB TC Horkheim 9:0

Am Samstag 14. Mai 2022

Mit einem Paukenschlag eröffneten unsere Herren 50 die Punktspielsaison auf heimischer Anlage. Der Aufsteiger gewann überraschend klar mit 9:0 und übernahm zugleich die Tabellenspitze.

Jochen Heisig tat sich zu Beginn schwer - zermürbte aber gewohnt geduldig den besten Horkheimer mit 7:5 6:2. Björn Thulke siegte im Eiltempo 6:0 6:1. Uwe Rau lag schon 6:3 in Führung als sich sein Gegenüber eine Verletzung zuzog. Wir wünschen gute Besserung. Harald Hadlaczky hatte beim 6:1 6:1 wenig Mühe. Atilla Cetin siegte souverän 6:3 6:2 und Kamil Mnich machte mit 6:1 6:1 kurzen Prozess.

Die Doppel gingen ebenfalls deutlich an die Gastgeber. Hierbei konnte Rolf Niemann routiniert überzeugen.

Wir bedanken uns bei unseren zahlreichen Fans und der sehr fairen Gastmannschaft, die ihre Niederlage Dank Steaks und Hopfenelektrolytgetränken mit Fassung ertrug.

Unser besonderer Dank gilt unserem Edelfan Hans G. aus O. dem wir weiterhin eine gute Genesung und die Beibehaltung seines sonnigen Gemütes wünschen.

Björn Thulke

TC Unter-Obereisesheim-TC Kirchhausen 6:0

 

Am 26.9. besiegte der feststehende Meister den Gast klar mit 6:0. Die Aufstellung las sich recht einfach:

„FamilyBusiness !!!“

Spieler 1 Rau, Spieler 2 Rau, Spieler 3 Rau, Spieler 4 Christall.

Dominik Rau gewann 6:1 6:0. Der Kirchhausener Ersatzspieler (Rene Winter) war der Vater der Nummer 3 (Marc Anthony Winter). Fabian Rau erteilte seinem sichtlich überforderten Gegner eine Brille 6:0 6:0. Oldie (but Goldie) Uwe Rau spielte gegen den Sohn von Spieler 1 äußerst höflich 6:0 6:1. Steffen (Christall, nicht Rau) lieferte sich ein sehr spannendes Match. Endstand nach hartem Kampf 6:4 4:6 12:10. Im Doppel wurde Uwe geschont und der Sportwart Björn Thulke griff ein. Im Umfeld der Mannschaft gab es Kommentare: „der will bloß mit aufs Bild“. Dominik und Björn gewannen gegen Vater und Sohn aus Kirchhausen 6:0 6:1. Fabian und Steffen beendeten die Saison mit 6:1 6:1.

Der Sportwart (mit auf dem Bild!!)  bedankt sich bei allen Spielern der Herrenmannschaft für ihr Engagement und vor allem bei Dominik Rau, der in den zurückliegenden Jahren die Truppe als Trainer und Mannschaftsführer zu drei Meisterschaften führte.

BT

Herren 50 sichern den Aufstieg
TC Unter-Obereisesheim - TK Bietigheim 6:3
 

Mit einem grandiosen Heimerfolg machten unsere Herren 50 am 25.9. den Aufstieg in die Bezirksklasse 1 perfekt. Jochen Heisig gewann nach ungewohnt harter Gegenwehr 6:4 7:5. Björn Thulke ging mit 0:6 1:6 kräftig baden. Uwe Rau setzte sich souverän mit 6:3 6:0 durch. Atilla Cetin siegte ungefährdet 6:2 6:1. Rolf Niemann und Wolfgang Riemer erwiesen sich als die gewohnt zähen Brocken und gewannen nach großem Kampf jeweils im Matchtiebreak mit 10:5. 

Nun stand der Aufstieg schon nach den Einzeln fest und die zahlreichen Zuschauer waren größtenteils erleichtert. Die bedeutungslos gewordenen Doppel waren dann nur noch ein Schaulaufen. Thulke/Rau wurden 3:6 3:6 geschlagen. Heisig/Riemer überzeugten mit 7:5 7:5. Cetin/Niemann mussten sich 6:4 0:6 8:10 knapp geschlagen geben.

Über den Verlauf und die Ausmaße der anschließenden Aufstiegsfeier deckt der Autor lieber den Mantel des Schweigens. 

Die Herren 50 bedanken sich bei allen Fans und Zuschauern. Unser besonderer Gruß gilt dem Dauerkartenbesitzer Hans G. aus O.  der entschuldigt fehlte. Wir wünschen dir lieber Hans nach überstandener OP eine rasche Genesung!

BT

Herren 50
TC Gerlingen - TC Unter-Obereisesheim 0:9
Am 18.9. gewannen unsere Herren 50 glatt und sind weiterhin im Aufstiegsrennen. Jochen Heisig ließ wie gewohnt mit 6:0 und 6:1 keine Zweifel am Sieger. Björn Thulke konnte mit 7:6 6:1 das im Training Erlernte gegen einen starken Gerlinger umsetzen. Uwe Rau zog sein Spiel gekonnt auf: 6:3 6:1! Harald Hadlaczky lag schon 1:5 in Führung, um dann schon wieder seinen Gegner in eine Zerrung zu spielen. Wir wünschen gute Besserung. Kamil Mnich hatte beim  6:1 6:0 Dank starken Aufschlägen keine Probleme. Punktegarant Rolf Niemann siegte überzeugend 6:1 6:3. Die Doppel Thulke/Rau und Heisig/Mnich hatten hauptsächlich mit der tiefstehenden Sonne zu kämpfen und gewannen klar. Dem direkt aus dem Urlaub kommenden Capitano Ailla Cetin war der Trainingsrückstand und das gute Essen etwas anzumerken, doch Rolf Niemann zog seinen Partner vorbildlich zum Sieg in drei Sätzen.
Unser besonderer Dank gilt der Mannschaft des Gastgebers. Trotz der 0:9-Rutsche verköstigten sie uns fürstlich beim hauseigenen Italiener. Eine ganz tolle Truppe !!! Vielen Dank für diese Gastfreundschaft. Wir sehen uns bestimmt wieder!

 

 

Spielbericht Herren Kreisstaffel

Die Herren1 sichern sich die Meisterschaft

Am 19. September spielten die Herren auswärts gegen die Mannschaft des TA TSV Brettach und siegten 4:2. Somit sind die Herren bis jetzt ungeschlagen und sichern sich im vorletzten Spiel die Meisterschaft.

Bravo Jungs

HE 50 TA TSV Untergruppenbach – TC Unter/Obereisesheim     0:9

Die Herren 50 waren am 24.07. beim  TA TSV Untergruppenbach zu Gast und gewannen die Partie mit 9:0.
Jochen Heisig gewann soverän  in 2 Sätzen 6:1, 6:1. Uwe Rau mußte sich den ersten Satz hart erkämpfen 5:7 und gewann auch den 2. Satz mit 6:3. Harald Hadlaczky machte kurzen Prozess und bezwang seinen Gegner 6:2 und 6:0. Atilla Cetin mußte in den Match Tiebreak und konnte das Spiel dann mit 6:4, 3:6 und 10:4 für sich entscheiden. Kamil Mnich hat sein Bestes gegeben und konnte mit 7:5 und 6:1 gewinnen. Rolf Niemann mußte ebenso über 3 Sätze gehen und  gewann  das Spiel  6:0, 6:7 und 10:7.
Nachdem die Begegnung eigentlich schon entschieden war wurden die Doppel doch noch interessant. Björn Thulke und Harald Hadlaczky machten kurzen Prozess und gewannen 6:3 und 6:2. Ebenso fegten Jochen Heisig und Kamil Mnich ihre Gegner mit . und 6:1 vom Platz. Atilla und Rolf mußten sich etwas mehr anstrengen gewannen jedoch 6:0, 6:7 und 10:7. Nun geht nach der Pause ab 19.9.  um den Aufstieg.
Viel Erfolg
IF

17.7.21

TC Unter-Obereisesheim - TC Erdmannhausen 8:1

Die Herren 50 festigen nach einem weiteren hohen Heimsieg Tabellenplatz 2, welcher zum Aufstieg berechtigt. Vor einer stattlichen Kulisse überzeugte die Mannschaft erneut.

Jochen Heisig gewann nach kurzer Anlaufzeit 6:3 6:1. Björn Thulke begann stark und ließ ebenso nach: 6:2 5:7 7:10. Uwe Rau siegte überzeugend 6:3 6:1. Harald Hadlaczky fegte seinen Gegner mit 6:0 6:1 vom Platz. Diese Woche wurde zum Glück niemand verletzt. Capitano Atilla Cetin hatte beim klaren 6:1 6:2 keine Probleme und Kamil Mnich machte mit 6:3 6:4 schon vor den Doppeln den Heimsieg perfekt.

Alle drei Doppel gingen ebenfalls an die Einheimischen. Für die Statistik: Thulke/Rau 6:2 6:4 Heisig/Mnich 6:0 6:0 Hadlaczky/Niemann 6:1 6:0. Der Dank gilt wie immer unseren zahlreichen Fans.

Am Samstag 24.7. um 14 Uhr findet das letzte Spiel vor der Sommerpause bei unseren langjährigen Freunden in Untergruppenbach statt. Der Eintritt ist wie immer frei und Fans willkommen.

 

 

Spielbericht Herren 50

TA TSV Talheim - TC Unter-Obereisesheim 4:5
Am 3.7. spielten unsere Herren 50 in Talheim und gewannen ganz knapp 5:4 . Jochen Heisig unterlag in einer ganz zähen Partie überraschend klar  1:6 2:6.  Uwe Rau gewann nach einer sehr starken Leistung mit 4:6 6:4 10:7 im Matchtiebreak. Harald Hadlacky spielte seinen Gegenüber schon im 2. Spiel routiniert in eine Zerrung und gewann durch Aufgabe 6:1 6:0. Mit dem gleichen Ergebnis verlor Capitano Atilla Cetin nach überstandener Schulteroperation gegen den aufschlagstärksten Talheimer. Kamil Mnich begann sehr gut,  war 5:1 in Führung und musste dann der fehlenden Erfahrung Tribut zollen. Endstand 5:7 6:4 4:10. Für die Überraschung des Tages sorgte Rolf Niemann, der seinen Gegner eiskalt mit 6:1 7:5 vom Platz spielte.

Somit stand es vor den Doppeln 3:3 und der Aufstellungspoker ging los. Zwei Siege mussten her. Im Einserdoppel ließen Rau/Thulke mit 6:3 6:2 nichts anbrennen und wenige Minuten später sorgten Heisig/Mnich für den heißersehnten Siegpunkt. Ergebnis 6:2 6:4. Die 3:6 4:6-Niederlage von Hadlacky/Cetin war dadurch verschmerzbar und der 5:4-Sieg war unter Dach und Fach.

Die Mannschaft bedankt sich recht herzlich beim Gastgeber, der uns bestens verköstigte sowie unseren zahlreichen Fans.

 

 

10.7.21

TC Unter-Obereisesheim  -  TF Lienzingen 8:1

 

Im ersten Heimspiel der Saison bewiesen die Herren 50 weiter eine aufsteigende Form. Jochen Heisig zeigte sich nach seinem Kurzurlaub erholt und gewann 6:1 6:0. Uwe Rau konnte nicht an der Leistung der Vorwoche anknüpfen. Am Ende stand es 1:6 4:6. Harald Hadlaczky gewann erneut nach einer verletzungsbedingten Aufgabe mit 7:6 6:0. In einem zweieinhalbstündigen Krimi setzte sich Capitano Atilla Cetin letztendlich mit 6:4 6:4 durch.  Kamil Mnich überzeugte mit klugem Spiel und beendete seinen 6:2 6:0-Erfolg mit zwei krachenden Assen.. Nach längerer Pause im Einzel meldete sich Wolfgang Riemer mit einer konzentrierten Leistung 6:1 7:5 zurück.

Somit ergab sich eine komfortable 5:1 Führung vor den abschließenden Doppeln. Hier hatten nur Thulke/Rau mit größerer Gegenwehr zu kämpfen. Es reichte gerade noch zu 5:7 6:3 10:7.  Heisig/Mnich siegten schnell 6:1 6:0. Hadlaczky/Cetin hatten beim 6:2 6:0 keine Probleme. Wiederum verletzte sich ein Gegner unglücklich.

 

Wir wünschen den Gästen gute Besserung, bedanken uns bei Dauerkartenbesitzer Hans G. aus O. und den zahlreichen Fans.

 

Spielplan
Herren 50

Datum

Heimmannschaft

Gastmannschaft

Matches

Sa, 26.6.2021 14:00

TC Schwaigern 1

TC Unter-Obereisesheim 1

6:3

Sa, 3.7.2021 14:00

TA TSV Talheim 2

TC Unter-Obereisesheim 1

4:5

Sa, 10.7.2021 14:00

TC Unter-Obereisesheim 1

TF Lienzingen 2

8:1

Sa, 17.7.2021 14:00

TC Unter-Obereisesheim 1

TC Erdmannhausen 2

8:1

Sa, 24.7.2021 14:00

TA TSV Untergruppenb. 1

TC Unter-Obereisesheim 1

0:9

Sa, 18.9.2021 14:00

TC Gerlingen 2

TC Unter-Obereisesheim 1

0:9

Sa, 25.9.2021 14:00

TC Unter-Obereisesheim 1

TK Bietigheim 3

6:3

Spielplan 2021 Herren Kreisstaffel

Datum

Heimmannschaft

Gastmannschaft

2Spielort

Matches

So, 27.6.2021
14:00

SPG Abst./Auenst./Untergrupp. 1

TC Unter-Obereisesheim 1

TA TSV Untergruppenb.

0:6

So, 4.7.2021
14:00

TC G.-W. Ilsfeld 2

TC Unter-Obereisesheim 1

 

0:0

So, 11.7.2021
10:00

TC Unter-Obereisesheim 1

SPG TC Ingelf./Niedern./
Weissb. 1

 

6:0

So, 18.7.2021
10:00

TC Unter-Obereisesheim 1

TV Stuppach 1

 

6:0

So, 19.9.2021
14:00

TA TSV Brettach 1

TC Unter-Obereisesheim 1

 

2:4

So, 26.9.2021
10:00

TC Unter-Obereisesheim 1

TC Kirchhausen 1

 

6:0

die Coronaregeln wurden gelockert und ab Montag, 11. Mai 2020 darf
wieder Tennis gespielt werden. Allerdings müssen strikt die Vorgaben und
Hygieneregeln des Ministeriums eingehalten werden.
Clubheim und Umkleidekabinen bleiben vorerst geschlossen. Auf den
Toiletten stehen Seife, Desinfektionsmittel und Papierhandtücher bereit.
Bitte beachtet dazu auch die Aushänge mit den Hinweisen des WTB. (Ist
auch als Anlage dieser Email beigefügt)
Zwingend vorgeschrieben ist die Dokumentation der Spielpaarungen
(derzeit sind nur Einzel erlaubt) um eventuelle Infektionsketten
nachvollziehen zu können.
Eine Liste zum Eintragen hängt im Kasten bei den Platzuhren. Bitte
unbedingt vor Spielbeginn eintragen !!!
Bei Nichteinhaltung der Vorschriften drohen dem Verein hohe Geldstrafen
und die Anlage wird geschlossen.

Die Aufsteiger

Sonntag, 26.07.2020

TC Unter-Obereisesheim 1 - SPG TSG Hohenlohe 1                           6:3

                                                 

Die Herren des TC Unter-Obereisesheim sind Meister der Kreisklasse 3!

Mit einem Sieg am letzten Spieltag machten die Herren alles klar und konnten vor zahlreichen Zuschauern einen überzeugenden 6:3 Sieg einfahren.

Nach den Einzelspielen lag man bereits mit 4:2 in Führung.

Dominik Rau gewann souverän mit 6:0, 6:2. Fabian Rau ließ seinem Gegner beim 6:0, 6:0 keine Chance – ebenso wie Toma Gadjev mit 6:1, 6:0.

Andreas Gunesch unterlag denkbar knapp mit 6:4, 2:6, 8:10. Andreas Schulz konnte seinen Gegner mit 7:5, 6:0 bezwingen. Steffen Christall musste seinem Gegner zum 3:6, 1:6 gratulieren.

In den Doppeln kam dann noch Lennart Birkner für Andreas Schulz ins Spiel.

An der Seite von Dominik Rau reichte es beim 0:6, 3:6 jedoch leider nicht zum Sieg.

Das bewährte Spitzendoppel Fabian und Toma konnte mit dem 6:1, 7:6-Sieg den Gesamtsieg unter Dach und Fach bringen. Andreas Gunesch und Steffen Christall konnten ihre Gegner zur Freude der Mannschaft nach verlorenem ersten Satz auch noch mit 1:6, 6:4, 10:4 bezwingen.

Die Freude über den Sieg, die Meisterschaft und den Aufstieg war riesengroß, was natürlich danach auch noch gemeinsam gefeiert wurde.

Wir möchten uns bei allen bedanken, die uns bei diesem tollen Ergebnis unterstützt haben!

Im kommenden Jahr geht es dann eine Liga höher weiter – auch da möchten wir natürlich wieder oben angreifen und freuen uns auf diese neue Herausforderung!

DR

Das habt ihr wieder gut gemacht, Gratulation.

IF

Sonntag, 19.07.2020

TA TSV Untersteinbach 1 - TC Unter-Obereisesheim 1                       4:5

 

Am vergangenen Sonntag fand das wohl vorentscheidende Spiel um die Meisterschaft gegen die Mannschaft aus Untersteinbach statt. Beide Mannschaften gingen mit einer Bilanz von zwei Siegen bei zwei Spielen in die Partie. Der Spielverlauf spiegelte die Ausgeglichenheit der beiden Mannschaften wider. Es hätte nicht knapper sein können, aber am Ende stand der TC Unter-Obereisesheim mit 4:5 als Sieger fest und konnte sich somit im Kampf um die Meisterschaft (und dem damit verbundenen Aufstieg in die nächsthöhere Spielklasse) einen wichtigen Vorsprung erarbeiten.

In den Einzeln gewann Fabian Rau souverän (6:1, 6:1) – ebenso Dominik Rau (6:0, 6:1). Andreas Schulz verlor knapp (6:3, 4:6, 0:10), auch für Andreas Bieg (2:6, 2:6) und Steffen Christall (0:6, 1:6) reichte es an diesem Tag nicht zum Sieg.

Alle Hoffnungen ruhten also auf der Nummer 3 – Toma Gadjev. Um noch eine gute Ausgangssituation für die Doppel zu haben, musste er sein Spiel gewinnen. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten konnte er seinen Gegner, zur Freude seiner Mannschaftskollegen, besiegen (6:7, 6:0, 10:5).

Somit startete man mit 3:3 aus den Einzeln in die Doppel. Man entschied sich dazu, die Doppel 1 und 2 stark aufzustellen, um hier die bestmögliche Chance auf die Punkte und den Sieg zu haben. Gesagt, getan!

Fabian und Toma spielten sich souverän zum Sieg (6:3, 6:1), ebenso wie Dominik und Andreas Schulz (6:2, 6:4). Andreas Bieg und Steffen mussten leider ihren Gegnern zum Sieg gratulieren (1:6, 1:6).

Am Ende zählt der Mannschaftserfolg und so konnte man zufrieden aus Untersteinbach abreisen.

Ein besonderer Dank gilt den mitgereisten Fans, die den Weg auf sich genommen haben, um die Mannschaft zu unterstützen.

Kommenden Sonntag 26.07. wird die Mannschaft dann gegen die SPG TSG Hohenlohe 1 ab 10:00 Uhr auf der Tennisanlage in Untereisesheim um die Meisterschaft kämpfen.

Die Herren würden sich über zahlreiche Unterstützung freuen!

DR

TC Ludwigsburg - TC Unter-Obereisesheim            3:6
Am 19.7. kamen unsere Herren 40 zu einem klaren Auswärtssieg in Ludwigsburg. Jochen Heisig siegte souverän 6:2, 6:2. Björn Thulke gewann klar mit 6:1, 6:2. Uwe Rau kam mit seinem starken Gegner leider nicht zurecht und verlor 3:6, 2:6. Harald Hadlaczky spielte beim 6:0, 6:2 seine ganze Routine aus. Atilla Cetin erkämpfte sich ein verdientes 7:6, 6:3. Kamil Mnich bleibt mit seinem 6:3, 6:3 weiter sehr erfolgreich.
Überraschenderweise unterlagen Jochen und Björn im Einserdoppel 4:6, 6:2, 7:10. Harald und Rolf mussten sich ebenfalls im Matchtiebreak geschlagen geben: 6:3 4:6 5:10. Uwe und Kamil gewannen nach großem Kampf mit 6:4, 5:7 und 10:8.
Am nächsten Sonntag, 26.7. treten unsere Jungs nun im Kampf um die Meisterschaft beim ungeschlagenen Tabellenführer in Obersulm an. Spielbeginn ist um 9.00 Uhr. 

Sonntag, 12. Juli 2020

TC Unter-Obereisesheim gegen TA TGV Beilstein 7:2

 

"The boys are back in Town"

Am 12.7. empfingen unsere Herren 40 die Mannschaft aus Beilstein und gewannen durch eine geschlossene Mannschaftsleistung hochverdient mit 7:2. Jochen Heisig machte mit der Beilsteiner Nr.1 mit 6:0, 6:0 kurzen Prozess. Björn Thulke unterlag knapp 6:7, 7:5, 4:10. Uwe Rau gewann nervenstark 6:0, 6:4. Atilla Cetin fegte seinen Gegner mit 6:2, 6:0 vom Platz. Nach langer Verletzungspause verkaufte sich Rolf "Mäx" Niemann gegen einen starken Gegner mit 3:6, 1:6 sehr gut. Kamil Mnich feierte beim 6:0, 6:1 seinen ersten Karrieresieg. Der Sportwart gratuliert!

Anschließend sahen die zahlreichen Fans Doppeltennis vom Feinsten. Jochen und Björn gewannen gegen bärenstarke Beilsteiner auf hohem Niveau 7:5, 6:1. Uwe und „Mäx“  liessen ihren Gegner mit 6:4, 6:3 keine Chance. Beflügelt durch ihre tollen Einzelergebnisse machten Atilla und Kamil mit 6:2, 6:0 kurzen Prozess.

Insgesamt ein toller Auftritt unserer 40er. Die Unterstützung durch unsere zahlreichen Fans half viel und oft! Am nächsten Sonntag geht es für die Jungs nach Ludwigsburg. Sollte dieses Spiel positiv gestaltet werden können, käme es einen Sonntag später, am 26. Juli zum Showdown um die Meisterschaft bei unseren langjährigen Freunden in Obersulm.

BT

Bild: Zufriedene Gesichter nach umkämpftem Doppelsieg - Andreas Gunesch (links) und Christopher Müller (rechts)

Sonntag, 28.06.2020

TC Unter-Obereisesheim 1     TA TSV Markelsheim 1                    8:1

Für das erste Spiel der Corona-Runde war die 1. Herrenmannschaft des TC Unter-Obereisesheim bestens gewappnet. Nach dem letztjährigen Meistertitel in der Kreisklasse (4er-Mannschaft) hat man dieses Jahr auf eine 6er-Mannschaft aufgestockt. Dies vor allem dank der Neuzugänge Toma Gadjev und Andreas Schulz.

Mit dem klaren Ziel „Meisterschaft“ ging man also ins Rennen.

Die Einzel verliefen vielversprechend - lediglich Christopher Müller musste seinem Gegner nach hartem Kampf gratulieren. Dominik Rau, Fabian Rau, Toma Gadjev, Andreas Gunesch und Andreas Schulz konnten ihre Einzel jeweils für sich entscheiden.

Für die Doppel kam dann Steffen Christall für Andreas Schulz ins Spiel. Alle drei Doppel wurden gewonnen und somit stand nach vier Stunden das Endergebnis von 8:1 und somit ein guter Start in die Runde fest - darauf lässt sich aufbauen!

 

Sonntag 05.07.2020

TC Sonnenbrunnen Heilbronn 1              TC Unter-Obereisesheim 1                        1:8

Gestärkt durch den Sieg aus der vorherigen Woche ging die Truppe des TC Unter-Obereisesheim gegen den TC Sonnenbrunnen Heilbronn ins Rennen. Es spielten Dominik Rau, Fabian Rau, Toma Gadjev, Steffen Christall, Christopher Müller und Lennart Birkner. Letzterer bestritt sein erstes Vereinsmatch überhaupt.

Nach den Einzeln war man bereits mit 5:1 in Führung. Hervorzuheben sind hier vor allem die Leistungen von Steffen Christall und Christopher Müller, die ihre Gegner mit Spielintelligenz und Ausdauer bezwingen konnten. Auch Lennart Birkner zeigte eine sehenswerte Leistung, welche jedoch leider nicht mit dem Sieg belohnt wurde.

Durch den komfortablen Vorsprung aus den Einzeln entschied sich die Mannschaft, die Doppel gleichmäßig aufzustellen. Ein kluger Schachzug, der mit drei Doppelsiegen belohnt wurde. Hier konnte auch 2-Meter-Mann Birkner seine Größe ausspielen und das Doppel gemeinsam mit Dominik Rau für sich entscheiden.

Alles in allem ein weiterer gelungener Spieltag, der den TC Unter-Obereisesheim auf den 1.Tabellenplatz katapultiert.

Spielertrainer Dominik Rau war nach dem Spiel hochzufrieden mit seinen Jungs: „Alle haben eine super Leistung gezeigt, was mit vielen Siegen belohnt wurde. Schön, dass sich das gemeinsame Training bezahlt macht. Außerdem ist die Entwicklung im aktiven Bereich äußerst positiv. Alle sind auf einer Wellenlänge und so sind wir eine super Truppe, die auch unabhängig vom sportlichen Erfolg immer Spaß am Tennis & Beisammensein hat.“

 

 

TC Unter-Obereisesheim - TC Hirschlanden          3:6
Am 5.7. unterlagen unsere H40 dem TC Hirschlanden. Eine bittere Niederlage nach der Coronapause, denn 4 von 5 MatchTiebreks gingen an die Gäste. Jochen Heisig gewann souverän 6:1 6:0. Björn Thulke unterlag nach starkem Beginn mit 6:1 4:6 4:10. Uwe Rau musste sich Minuten später mit dem gleichen Ergebnis geschlagen geben. Harald Hadlaczky sorgte mit einem starken 6:1 6:0 für den zweiten Einzelpunkt. Capitano Atilla Cetin verpasste mit 6:3 2:6 7:10 den Sieg nur knapp. Wolfgang Riemer verlor bei seinem Comeback 1:6 2:6.
Nun mussten alle Doppel gewonnen werden. Eigentlich die Spezialdisziplin unserer Truppe. Leider hat es dieses Mal nicht ganz gereicht. Björn und Atilla sorgten mit 6:3 3:6 10:8 für einen Silberstreif am Horizont. Harald und Wolfgang kämpften vergeblich und die Gäste machten den Sack mit 3:6 6:7 endgültig zu. Jochen und Uwe wurden vom Glück verlassen und der letzte MatchTiebreak des Tages ging ebenfalls an die fairen Gäste aus Hirschlanden: 6:3 6:7 9:11.
Fazit: die lange Pause ohne Matchpraxis tat den Herren 40 nicht gut. Allerdings ist es schön, wieder unserem geliebten Tennissport nachgehen zu können. Am Sonntag den 12.7. ist die TA TGV Beilstein l ab 9.00 Uhr zu Gast auf unserer Anlage. Die Coronaregeln des Verbandes lassen bis zu 100 Zuschauern zu. Bitte kommt rechtzeitig. Dauerkartenbesitzer Hans G. aus O. hat den ersten Sitzplatz schon reserviert.
BT

Dauerkartenbesitzer Hans G aus O

Freundschaftsspiel der Herren 70+

Nach dem Motto: „wir brauchen Bewegung sonst rosten wir ein“, haben die Herren 70+ von Unter-Obereisesheim,

Bad Friedrichshall und Kirchhausen in Bad-Friedrichshall die Halle für 5 Std. gemietet und toll gespielt. Natürlich gab es auch Pausen mit Brezeln und Kaffee. Zum Mittagessen ließen sich die Spieler mit Schnitzel und Salat verwöhnen.  Leider hat sich Frankenbach vom Spielbetrieb abgemeldet. Grund: Das hohe „Alter“ ist schuld. Im Sommer jedoch werden die Herren wieder die Sandplätze strapazieren, trotz des „hohen Alters.

Darum bleibt fit und habt weiter viel Freude an dem schönen Sport.
KHG

Mixed 40+

TC Erdmannhausen - TC Unter-Obereisesheim 4:5

Nach der Niederlage in Vaihingen letzte Woche gewann unsere Mixed 40+ Mannschaft beim als Meister feststehenden TC Erdmannhausen mit 4:5. Magda Lehr unterlag nach tollem Kampf 1:6 5:7. Ulrike Germann war gegen die hart aufschlagende Gegnerin aus Erdmannshausen mit 1:6 1:6 weitestgehend chancenlos. Beate Großmann hatte mit 0:6 0:6 das Nachsehen. Björn Thulke gewann mühelos 6:3 6:2. Jochen Heisig verpasste seinem Gegenüber gekonnt eine Brille: 6:0 6:0. Atilla Cetin siegte im Schnelldurchgang 6:1 6:1 und somit stand es vor den abschließenden Mixedpartien 3:3.

Ulrike und Björn nahmen das gegnerische Topduo mit einer bärenstarken Leistung 6:2 6:2 auseinander. Magda und Jochen harmonierten ebenfalls prächtig und machten mit 6:1 6:2 den Gesamtsieg perfekt. Beate und Atilla kämpften sich nach Satzrückstand in den Matchtiebreak. Leider unterlagen sie knapp mit 5:7 6:2 4:10.

Insgesamt ein gelungener Auftritt der neuen Mixedmannschaft. 

Meisterliches Wochenende beim Tennisclub

Damen 50 gegen TA SV Leingarten                        5:1

Am Samstag 20.7. trafen unsere Damen 50 zum entscheidenden Spiel um den Titel auf den TA SV Leingarten. Das mit großer Spannung erwartete Spiel war nach etwas mehr als einer Stunde bereits entschieden. Magda Lehr, Ulrike Germann, Monica Rau und Ingrid Preßler sorgten mit überzeugenden Leistungen für die klare 4:0 Führung und der Jubel auf der gut gefüllten Anlage kannte keine Grenzen. Im Doppel schlugen Ulle und Moni das Einserdoppel der Gäste klar und Heike Despotov / Gisela Herrmann überließen höflicherweise den Leingartenern den Ehrenpunkt.

Im Anschluss feierten die Ladies mit zahlreichen Fans inklusive Dauerkartenbesitzer Hans G. aus O. bis spät in die Nacht.

 

Herren gegen SPG Brettachtal/Scheppach              6:0

Am Sonntag um 11 Uhr traf sich die Tennisgemeinde erneut zu freudigen Ereignissen. Die neugegründete Herrenmannschaft von Spielertrainer Dominik Rau fegte in Rekordzeit die SPG Brettachtal/Scheppach mit 6:0 vom Platz. Es begann das große Zittern... nach bangen Minuten des Wartens konnte Dominik den Meisterstein werfen. Dank fremder Schützenhilfe reichte der Sieg zur Meisterschaft ! Ein toller Erfolg für die junge Truppe, an deren Potential wir noch viel Freude haben werden.

Der Sportwart gratuliert allen Meistern und -innen und bedankt sich herzlich für die großartige Unterstützung durch unsere Fangemeinde

Herren65  gegen TA SV Heilbronn am Leinbach          2:4

18.Juli 2019

Zum letzten Punktspiel der Saison mussten die Herren 65 erheblich geschwächt im Nachbarschaftduell gegen die bis dahin sieglosen Neckargartacher antreten. Die Partie stand unter keinem guten Vorzeichen, denn Dieter Kühnel fiel nach einem Leitersturz komplett aus (baldige Genesung lieber Dieter) und Günter Frädrich ging stark gehandicapt ins Spiel. Dennoch schlug sich die Mannschaft gegen die stark motivierten Neckargartacher achtbar.

Aufgrund seiner Verletzung verlor Günter sein Spiel mit 2:6 und 0:6 und somit die erste Niederlage der Saison. Durch einen souveränen 6:3 und 6:0 Sieg konnte Hans Schaffhauser ausgleichen. Leider verloren  anschließend Herbert Pfleger, 2:6/1:6 und Seppl Merkle, 3:6/5:7 ihre Einzel. Ergebnis nach den Einzeln somit 3:1 für Neckargartach.   Unter den gegebenen Umständen war es nun schwierig das Spiel in den Doppeln zu drehen. Die Spieler gaben nochmal alles aber letztlich hat es nicht ganz gereicht. Günter und Herbert spielten hervorragend und mussten, nach gewonnenem 1. Satz und verlorenem2. Satz, leider im Match-Tiebreak geschlagen geben. 6:4,4:6,7:10. Eine Überraschung schaffte dann Hans Schaffhauser mit Manfred Schupp, als sie gegen die favorisierten Neckargartacher im 2.Doppel mit 6:2 und 6:2 gewannen. Leider ging die Partie mit 2:4 Matches verloren. Das Ergebnis ist jedoch unter den gegebenen Umständen trotzdem als Erfolg zu werten. Die Mannschaft zeigte über die gesamte Saison eine gute Moral und Zusammenhalt und belegt daher in der Abschlußtabelle einen hervorragenden 3. Platz.

GS 

6.Juli , Damen 50 gegen TC Obersulm                     4:2

Im Kampf um die Tabellenspitze machten es unsere Ladies so richtig spannend. Zu Beginn des Spieltages im vorentscheidenden Spiel um die Meisterschaft sah es lange nach einer bitteren Niederlage aus. In drei Einzeln ging der erste Satz an die Gäste. Magda Lehr verlor 3:6 2:6. Ulrike Germann schaffte noch die Wende und siegte nervenstark im MatchTieBreak 4:6 6:2 10:8. Monica Rau strapazierte die Nerven des Publikums beim 6:3 4:6 12:10-Erfolg. Beate Großmann unterlag knapp 3:6 6:2 8:10.

Dies bedeutete für die Doppel: Siege mussten her! Was sich dann auf den Plätzen abspielte war an Spannung nicht mehr zu übertreffen. Auf dem CenterCourt lagen Ulrike und Monica 3:6 6:4 und 4:9 im Matchtiebreak hinten, wehrten fünf (!) Matchbälle am Stück ab und siegten sensationell noch 11:9. Somit lastete die ganze Verantwortung wie in der Vorwoche auf Magda Lehr und Gisela Herrmann. Zum Zeitpunkt des Sieges auf Platz 1 lagen die beiden 5:7 4:5 hinten und spielten leider nicht ihr bestes Tennis. Wie in der Vorwoche steigerten sie sich und das Spiel nahm eine dramatische Wendung. Trainer Björn war nun einem Nervenzusammenbruch nahe. Die Beiden holten sich im Tiebreak den zweiten Satz mit 7:6. Im Matchtiebreak siegten Magda und Gila unter großem Jubel der Mannschaftsmitglieder und Fans mit 10:5.

Somit gehen die Damen als Tabellenführer in den letzten Spieltag am 20.7. um 14 Uhr auf unserer Anlage. Nervenstarke Fans sind gerne willkommen... wir brauchen jede Unterstützung!
Die Herren empfangen am 21.Juli um 11 Uhr die Mannschaft der  SPG Brettachtal/Scheppach

7. Juli, Herren40  gegen TC Trappensee                            3:6

Am Sonntag verloren die ersatzgeschwächten Herren 40. Björn Thulke konnte beim 3:6 2:6 seinen Gegner nur selten fordern. Jochen Heisig gewann überzeugend 6:0 6:0. Uwe Rau konnte nicht an die Erfolge der Vorwoche anknüpfen und verlor 2:6 0:6. Harald Hadlaczky siegte locker 6:2 6:2. Willi Thal kämpfte lange gut - es half leider nicht...0:6 4:6. Kamil Mnich musste bei seinem ersten Pflichtspielauftritt Lehrgeld bezahlen. Er unterlag 3:6 2:6.

Heisig / Rau mussten sich im Doppel 5:7 2:6 geschlagen geben. Thulke/ Hadlaczky siegten nach Startschwierigkeiten klar 7:5 6:1. Cetin/Schneider waren beim 2:6 3:6 chancenlos.
BT

Damen 50 gewinnen den Tenniskrimi gegen den TC RW Lomersheim mit 4:2 !
Am Samstag 29.6. erkämpften sich unsere Ladies in einer dramatischen Partie einen großartigen Sieg. Magda Lehr hatte gegen eine starke Gegnerin mit 1:6 4:6 das Nachsehen. Ulrike Germann machte es beim 6:2 4:6 10:7 richtig spannend und drehte den Matchtiebreak nach einem 3:7-Rückstand noch zum Sieg. Monica Rau hatte leider nicht so viel Glück und unterlag nach gutem Spiel knapp mit 6:3 4:6 3:10. Beate Großmann zeigte eine bärenstarke Leistung und siegte souverän mit 6:2 6:4. Somit Stand es nach den Einzeln 2:2 5:5 38:36. Dramatik pur war vorprogrammiert, da am Ende vermutlich das Spielverhältnis über den Ausgang der Partie entscheiden musste. Taktisches Aufstellen der Doppel war angesagt. Ulrike Germann und Monika Rau gewannen routiniert mit 6:2 6:4. Zu diesem Zeitpunkt lagen Magda Lehr und Kapitänin Gisela Herrmann bereits mit 2:6 und 2:5 im Rückstand. Für den Gesamtsieg musste aber noch der Gewinn eines einzigen Spieles her. Die Spannung auf der sehr gut gefüllten Anlage war beinahe nicht zu ertragen. Beim Stande von 30:40 Aufschlag Magda Lehr hatten die Gäste Matchball und konnten den Sack bereits zumachen. Mit einer Energieleistung erkämpften sich Gila und Magda dennoch das so wichtige Spiel zum 3:5. Danach waren sie beiden nicht mehr zu stoppen und spielten groß auf. Sie bogen das Spiel um, gewannen den zweiten Satz und holten sich auch den Matchtiebreak. Das Spiel endete unter tobendem Applaus mit 2:6 7:6 10:7.
Bei den tropischen Temperaturen eine ganz starke Leistung der gesamten Mannschaft!

Am Samstag 6.7. um 10.00 Uhr kommt es zum großen Showdown um die Tabellenspitze gegen den TC Obersulm. Die Damen rechnen wieder mit der Unterstützung durch zahlreiche Zuschauer !

 

TC Unter-Obereisesheim - TC Gundelsheim                5:4
Die Herren 40 konnten am Sonntag endlich den ersten Saisonsieg einfahren. Björn Thulke hatte einen schlechten Tag und einen guten Gegner ---> 1:6 2:6. Jochen Heisig zeigte wieder seine "Bringerqualitäten" und siegte 6:0 6:3. Uwe Rau beendete seine Durststrecke mit einem hart umkämpften Sieg mit 4:6 6:4 10:5. Atilla Cetin musste früh verletzt aufgeben. Wir wünschen gute Besserung. Harald Hadlaczky erspielte sich ein klares 6:2 6:1. Rolf Niemann unterlag knapper als es das 3:6 3:6 aussagt.
In den Doppeln mussten nun zwei Siege her. Taktikfuchs Capitano Atilla stellte die Doppel um. Rolf Niemann/Willi Thal verloren 2:6 1:6. Jochen Heisig/Uwe Rau ließen auf dem Center Court nichts anbrennen und begeisterten die zahlreichen Fans mit einem haushohen 6:0 6:2 Sieg. Nun lag der Druck auf Harald und Björn. Der erste Satz ging mit 4:6 an die Gäste. Die Einheimischen steigerten sich aber in Satz #2 zu einem 6:2. Der Matchtiebreak war dann für das Gesamtergebnis entscheident. Nach vielen spektakulären Ballwechseln gewannen Sie das Ding mit 10:5.
Wir bedanken uns bei den zahlreichen Schlachtenbummlern, v. a. wieder bei Dauerkartenbesitzer Hans G. aus O.

 

11. 07. Herren 65 gegen Horkheim                                3:3

Im 5. Saisonspiel gegen den TC Horkheim mussten die Herren 65 ihre 1. Niederlage einstecken.

Das Spiel begann recht verheißungsvoll, denn Dieter Kühnel gelang die Überraschung des Tages, nachdem er sich einmal auf seinen Gegner eingestellt hatte und diesen im Matchtiebreak niederringen konnte. 4:6, 6:2, 10:3 !!! Günter Frädrich konnte seine derzeit starke Form wiederum unter Beweis stellen und blieb auch im 5. Spiel ungeschlagen. Er siegte souverän in 2 Sätzen 6:4 und 6:1. Leider mußte Hans Schaffhauser gegen einen starken Gegner, trotz ordentlichem Spiel, seine 1. Niederlage einstecken. 3:6 und 3:6. Seppl Merkle konnte andie gegen Bietigheim gezeigte Leistung nicht anknüpfen und verlor in 2 Sätzen mit 0:6 und 4:6.

Somit stand es nach den Einzeln 2:2 und die Doppel mußten die Entscheidung bringen. Hier mußten Günter Frädrich und Hans Schaffhauser im Einserdoppel mächtig kämpfen, um die starken Gegner mit 6:4, 3:6 und 10:8 zu besiegen. Sie sind damit weiterhin unbesiegt. Leider lief es im 2. Doppel nicht so gut. Dieter Kühnel und Manfred Schupp mußten sich klar mit 0:6 und 3:6 geschlagen geben. Damit endete die Begegnung 3:3., da die Horkheimer jedoch 2 Gewinnsätze mehr verbuchen konnten, standen sie als Sieger fest. Trotz dieser unglücklichen Niederlage stehen die Herren 65 weiterhin an der Tabellenspitze.

 

04. 07. Herren 65 gegen HTC Bietigheim                4:2

Mit gemischten Gefühlen mußten die Herren 65 bei brütender Hitze beim ebenfalls noch ungeschlagenen Tabellenzweiten HTC Bietigheim antreten und konnten ihre Siegesserie fortsetzen. Der Grundstock für den Sieg wurde bereits in den Einzeln gelegt, als Günter Frädrich in einem zähen Kampfspiel seinen Gegner in 2 Sätzen mit 7:6 und 6:2 besiegte. Hans Schaffhauser war seinem Gegner klar überlegen und gewann 6:2 und 6:4. Den vorentscheidenden 3. Punkt steuerte Seppl Merkle mit seinem ersten Sieg in einem Einzel bei. Er gewann 6:3 und 6:1. Glückwunsch!

Zum Gesamtsieg wurde damit noch der Gewinn eines Satzes in den beiden Doppeln benötigt. Diesen Satzgewinn lieferten im Einser-Doppel Dieter Kühnel und Manfred Schupp. Sie konnten in einem lebhaften Spiel den ersten Satz gewinnen und mußten sich jedoch im  2. Satz, im Matchtiebreak, geschlagen geben. Im zweiten Doppel hatten Günter Frädrich und Hans Schaffhauser im 1. Satz zunächst harten Widerstand zu überwinden, bevor sie sich 6:4 und 6:1 durchsetzen konnten. Damit stand der 4:2 Auswärtssieg fest und die Mannschaft grüßt weiterhin ungeschlagen von der Tabellenspitze. Gut gemacht.

GS

25.05. Damen 50 gegen TC Obersulm          4:2

Sieg beim Tabellenführer

Die Damen 50 gastierten am 25.5. beim Tabellenführer TC Obersulm und gewannen verdient mit 4:2. Magda Lehr siegte in einem hochspannenden Duell mit viel Geduld 6:4 6:7 und 4:10. Herzlichen Glückwunsch zum erfolgreichen Comeback ! Ulrike Germann war der Trainingsrückstand anzumerken und sie unterlag ihrer starken Gegnerin mit 6:3 6:4. Monica Rau begann im ersten Satz stark und ließ im zweiten ebenso nach, um dann im Matchtiebreak nervenstark zurückzuschlagen. Die Partie endete 6:3 3:6 10:6. Ingrid Preßler hatte Startschwierigkeiten und verlor Satz eins mit 1:6. Im zweiten Durchgang steigerte sie sich und beim Stande von 5:5 gab ihre Gegnerin verletzungsbedingt auf. Wir wünschen gute Besserung.

Nun reichte der Gewinn eines Doppels zum Teamerfolg. Ulle und Moni sorgten schnell mit 6:0 und 6:1 für klare Verhältnisse. Das bedeutungslose zweite Doppel von Magda und Ingrid ging mit 0:6 4:6 an die Gastgeber. Somit haben unsere Damen nach der Hinrunde mit einer Bilanz von 2:1 alle Möglichkeiten im Kampf um die Meisterschaft.

BT

23.05.2019 Herren 65 gegen TC Aldingen                       3:3
Bei bestem Tenniswetter traten die Herren 65 zu Hause gegen den TC Aldingen/R. an.
Hans Schaffhauser spielte konzentriert und gewann sein Spiel souverän 6:4, 6:1. Klaus Ackermann  traf auf einen starken Gegner und musste sein Match, trotz heftiger Gegenwehr, 4:6 und 1:6 abgeben. Günter Frädrich, behielt den Überblick und hatte seinen Gegner fest im Griff, gewann 6:1, 6:1. Herbert Pfleger konnte nach der Niederlage im 1.Satz und einer Führung im 2. Satz das Spiel leider nicht für sich entscheiden und verlor 1:6 und 5:7. Nach den Einzeln waren nun die Doppel entscheidend. Es wurde nochmal spannend. Günter und Klaus konnten ihr Spiel  schnell für sich entscheiden und gewannen 6:2 und 6:0. Seppl Merkle und Manfred Schupp hatten gegen ihre starken Gegner keine Chance und verloren 0:6, 0:6. Nun stand es wieder unentschieden  3:3 und es musste gezählt und gerechnet werden. Doch dieses Mal hatten die Männer 1 Spiel mehr gewonnen und konnten den Sieg bis in die Nacht kräftig feiern.
if

TA TSV Talheim - TC Unter-Obereisesheim        6:3

Am 26.5. gingen unsere Herren 40 erneut kräftig baden. Björn Thulke lag mit 6:1 2:2 klar in Führung und spielte dann seinen Gegner klassisch in eine Zerrung. Jochen Heisig siegte in einer gutklassigen Partie 6:3 6:1. Uwe Rau kam mit dem drucklosen Spiel seines Gegenüber überhaupt nicht klar und verlor 2:6 0:6. Auch Atilla Cetin war bei 1:6 1:6 weit weg von einem Satzgewinn. Der angeschlagene Harald Hadlaczky wehrte sich nach Kräften. Es reichte leider nicht ganz und die Punkte gingen nach dem 4:6 7:5 5:10 nach Talheim. Willi Thal hatte mit 1:6 1:6 das Nachsehen.

Björn und Jochen sorgten mit 7:5 6:2 im Einserdoppel für den dritten Punkt. Die Paare Uwe/Harald und Atilla/Rolf unterlagen den guten Gastgebern jeweils 3:6 3:6. In der nun folgenden vierwöchigen Spielpause wartet viel Arbeit auf Coach Siggi Schlenk um seine Jungs wieder zu alter Stärke zurückzuführen.

BT

Am Sonntag 19.5. waren die Herren 40 zu Gast bei der SPG TSG Hohenlohe und gingen mit 1:8 gnadenlos unter. Björn Thulke versuchte den professionellen Regionalligatrainer zu bezwingen. Mit 0:6 3:6 ist dies dem Björni leider nicht gelungen. Jochen Heisig gewann mit einer hochkonzentrierten Leistung 6:3 6:1. Uwe Rau überzeugte mit gutem Spiel und starkem Kampf. Er scheiterte knapp mit 4:6 4:6 gegen einen bärenstarken Öhringer. Capitano Atilla Cetin hatte mit 1:6 3:6 das Nachsehen. Rolf Niemann stand im zweiten Satz kurz vor der entscheidenden Wende und musste sich nach einem starken Auftritt 0:6 4:6 geschlagen geben. Willi Thal war beim 1:6 0:6 mehrheitlich chancenlos.

Über die Doppel deckt der Autor den Mantel des Schweigens. Wir bedanken uns bei unseren fairen Gastgebern, die uns fürstlich bewirteten. Zur Schweinelende mit Serviettenknödeln gab es Spargel, gefolgt von Obstsalaten der Saison und Mousse au chocolat. Dazu ein Grauburgunder aus dem Fürstenfass.

Fazit: Der Gegner hat uns zwar die LK-Punkte und die Figur versaut - wir hatten aber trotzdem Spaß!

BT

 

Samstag, 18.Mai 2019

Damen 50 gegen Leingarten 4:2

Endlich ein Sieg!! Nach einer langen Durststrecke konnten die Damen 50 in ihrer 2. Begegnug gewinnen. Nachdem in der letzten Woche vor allem das Wetter schwer zu schaffen machte, lief es diesmal besser. Nach den Einzeln stand es 2:2. Die zwei anschliessenden gewonnenen Doppel brachten den Sieg.

Gespielt haben Monica Rau 6:1, 6:2, Ingrid Preßler 3:6, 5:7, Beate Großmann 7:6, 6:1 und Heike Despotov ganz eng 3:6, 6:0 Tiebreak 8:10. Die Doppel bestritten Beate Großmann mit Monica Rau 6:4, 6:2 und Ingrid Preßler mit Gisela Herrmann 7:5 und 6:4. Weiter so! Danke auch an die Schlachtenbummler, die in Leingarten dabei waren.

GH

 

Herren 60

Am Samstag den 18.5. hatten wir unser erstes Verbandsspiel auf unserer Anlage gegen die Tennisfreunde vom TC Freiberg.

Bei hervorragenden Wetterbedingungen haben wir pünktlich um 10 Uhr mit den 4 Einzelbegegnungen begonnen.

Leider war unsere Mannschaft, bedingt durch unsere fehlenden Nr. 1 und 2, nicht zu 100 Prozent schlagkräftig. So mussen alle Spieler 2 Nummern höher als üblich eingesetzt werden. Gemäß der Meldeliste waren alle unsere Gegner leistungsmäßig höher eingestuft. Dennoch stand es nach den 4 Einzelspielen 2:2.

Kurt Maysack , heute auf 1 spielend, verlor gegen einen starken Gegner der ihn seine gewohnt gute Vorhand einfach nicht ins Spiel bringen ließ.

Ben Rauw , heute auf Nr 2 spielend, gewann sein Spiel relativ souverän mit 6:2 und 6:2, obwohl der Gegner 4 Leistungsklassen höher eingestuft ist.

Harald Baum, leicht geschwächt durch Fußprobleme, mußte den Sieg dem Gegner überlassen.

Unser "Schnippelass" Alfred Dorner machte dann im 4. Spiel seinem Gegner das Tennisleben schwer. Er siegte souverän 6:2 und 6:3.

Nach einer kurzen Kaffeepause standen dann die Doppelbegegnungen an.

Das erste Doppel, Alfred Dorner/Ben Rauw, siegte hier relativ klar mit 7:5 und 6:1.

Das zweite Doppel, Kurt Maysack/Dietmar Negele, musste sich dem Gegner knapp geschlagen geben. So stand es dann nach Spielende gegen 13,30 Uhr 3:3, also nach Punkten unentschieden.

Jetzt ging es an das Auszählen. Sowohl nach Spielen als auch nach gespielten Sätzen stand es dann immer noch unentschieden. Jetzt musste die Bilanz der erspielten Punkte herangezogen werden. Demnach stand es 50:51 aus unserer Sicht. Somit hatten die Freunde aus Freiberg die Begegnung, verdammt knapp, für sich entschieden. Gratulation.

Beim anschliessenden Essen in unserer schönen Pergola haben wir dann den schönen Tennistag harmonisch ausklingen lassen.

Am kommenden Samstag 14 Uhr spielen wir, ebenfalls auf unserer Anlage in der Jahnstrasse, gegen Bad Mergentheim.

Über Zuschauer würden wir uns sehr freuen.

B.R.

11. Mai2019

Damen 50 gegen Lomersheim 0:6

Die Anfahrt ging schon über eine Stunde. Dann haben wir die Schlacht gegen Regen, Gewitter, Sturm, Hagel und Gegnerinnen verloren. Wir konnten nur auf 2 Plätzen spielen, da noch eine andere Mannschaft auf der Anlage ihr erstes Punktspiel hatte. Die Einzel begannen um 14 Uhr und die letzten Bälle wurden um 21.30 Uhr bei Dunkelheit geschlagen. Trotz allem waren es durchaus Spiele auf Augenhöhe, fast alle Spiele entschied letztendlich der Tiebreak.

Beteiligt waren Monika Rau, Ingrid Preßler, Beate Großmann und Gisela Herrmann.

Völlig entspannt bei herrlichem Wetter

 

Und jährlich grüßt das Murmeltier.
Uwe Rau und Björn Thulke starteten am 13. August beim LK-Tagesturnier in Güglingen. Wie im Vorjahr waren beide am Sonntag nicht zu schlagen. Uwe gewann souverän beide Matches und gab dabei insgesamt nur 3 Spiele ab. Zur Belohnung erspielte er sich 105 LK-Punkte und die Chance noch die LK 16 zu erreichen.
Björn tat sich wesentlich schwerer. Das erste Match konnte er in drei Sätzen für sich entscheiden. Es folgte ein ungefährdeter Zweisatzerfolg. Lohn der Mühe waren 200 Punkte und der damit verbundene Aufstieg in LK 14.

TC Unter-Obereisesheim

Jahnstrasse bei der Sportura

74257 Untereisesheim

Vorstände:

Jochen Heisig 07132-985385

Uwe Rau 07132-4506725

Antrag Mitglied komplett.pdf
PDF-Dokument [1.0 MB]
Beitragsordnung_2023 neu.pdf
PDF-Dokument [63.2 KB]
Antrag Schnupperjahr Kinder
Schnupper Kinder-Verein_.pdf
PDF-Dokument [107.9 KB]
Druckversion | Sitemap
© TC Unter-/Obereisesheim